Hydraulische Verschiebefahrgasse für Einzelkorn-Sämaschine Precea

Zum Mediapaket Download

Einhaltung der Saatmenge auch bei Fahrgassen


Wir benötigen Ihre Einwilligung

Dieser Inhalt wird von einem externen Server bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.

Hydraulische Verschiebefahrgasse

Das System der hydraulischen Verschiebefahrgasse dient dazu Pflegefahrgassen anzulegen, ohne dabei die Vereinzelungsaggregate abzuschalten und damit die Saatmenge zu reduzieren. Die Vereinzelungsaggregate werden für die Fahrgasse nicht abgeschaltet, sondern verschoben. Neben der Verschiebung der Aggregate wird bei der AMAZONE Precea auch das Düngerschar mit verschoben. Der maximale Verschiebeweg der Aggregate beträgt 400 mm. Dieser Weg kann aber auch begrenzt werden, sollte die große Distanz nicht benötigt werden.

Precea6000-2FC_Fendt_d0_kw_DJI_0542_d1_211006_GO
Hydraulische Verschiebefahrgasse bei der Precea 6000-2FCC – symmetrische Anordnung

Die hydraulische Verschiebefahrgasse kann sowohl symmetrisch als auch asymmetrisch eingesetzt werden. Bei der symmetrischen Verschiebung werden gleichzeitig die Zylinder für die Verschiebung auf der rechten wie auch auf der linken Maschinenseite geschaltet. Bei der asymmetrischen Verschiebung wird nur ein Zylinder geschaltet, und somit nur ein Aggregat verschoben. So erzielt der Fahrer beispielsweise bei der ersten Überfahrt eine Reifengasse für das Pflegegerät und bei der Anschlussfahrt die zweite Gasse für das Pflegegerät. Zur Entlastung des Fahrers ist das System in die ISOBUS-Maschinen-Software integriert und reagiert automatisch, sobald es zur Anlage der Fahrgasse kommt.

grafik_hydraulische_verschiebefahrgasse_asymmetrisch_d1_GO
Die asymmetrische Verschiebung erlaubt Spurweiten bis zu 2,1 m
grafik_hydraulische_verschiebefahrgasse_symmetrisch_d1_GO
Symmetrische Verschiebefahrgasse bei der Precea 6000-2


Das System der hydraulischen Verschiebefahrgasse ist sehr flexibel und bietet somit viele Kombinationsmöglichkeiten von Spurweite, Reifenbreite und Pflegearbeitsbreite in Abhängigkeit zur Arbeitsbreite der Einzelkorn-Sämaschine. Die hydraulische Verschiebefahrgasse ist an allen Precea-Produkttypen, mit Ausnahme der teleskopierbaren Maschinen, einsetzbar.

Vorteile auf einen Blick:

  • Optimales Ertragspotential, da Saatreihen nicht abgeschaltet werden, sondern verschoben werden
  • Entlastung des Fahrers durch automatische Erkennung und Anpassung an die Fahrgasse
  • Ausbleibende Pflanzenschäden bei späteren Arbeiten im Bestand infolge bereits vorhandener Fahrgasse
  • Optimale Düngeversorgung, da Düngeschar und das Vereinzelungsaggregat zusammen verschoben werden