Autarker Fronttank FT-P 1502

Zum Mediapaket Download

Der vielseitige Partner im modernen Pflanzenbau!

Basierend auf der erfolgreichen Technik der UF-02-Pflanzenschutzspritzen hat AMAZONE den autarken Fronttank FT-P 1502 entwickelt. 

Der Fronttank FT-P 1502 ist der ideale Partner für sämtliche Anwendungen mit flüssigen Produkten. Das können die Hacke mit Bandspritzeinrichtung, die Sämaschine mit Flüssigdüngerausstattung und viele weitere Anwendungsgebiete sein. 

Großer Spritzflüssigkeitstank und starke Pumpe

FT1501P_Fronttank_d0_kw_P7015557_d1_210916_GO
Hydraulischer Pumpenantrieb, mit Sicherheitsventil gegen Überdrehzahl und falsche Verschlauchung am Traktor

Für den autarken Einsatz ist der Fronttank FT-P 1502 mit einem Nennvolumen von 1.500 l (Istvolumen 1.660 l) mit einer hydraulisch angetriebenen 180-l/min-Kolbenmembranpumpe ausgestattet. Der Ölbedarf für den Betrieb der Pumpe liegt bei 35 l/min. 

Einfache, intelligente Bedienung mit dem SmartCenter

Die Bedienarmatur des Fronttank FT-P 1502 befindet sich sehr gut zugänglich auf der linken Seite. Optional kann die Bedienarmatur mit dem bekannten Comfort-Paket der UF 02 ausgestattet werden. Dies beinhaltet das TwinTerminal 3.0 zur Bedienung der Saugseite, einen automatischen Befüllstopp für die Saugbefüllung, eine füllstandsabhängige, autodynamische Rührwerksregelung und fernbediente, automatische Reinigungsprogramme zur schnellen und gründlichen Reinigung. Für die zuverlässige Reinigung ist der Fronttank FT-P 1502 mit einem 180 l fassenden Spülwassertank ausgestattet.

FT1501P_Fronttank_d0_kw_P7015529_d1_210929_GO
Klappbares Podest mit Trittstufe für das sichere Einbringen von Zusatzprodukten

Ein sicheres und exaktes Dosieren von Pflanzenschutzmitteln und anderen Zusätzen garantiert die große Einspülvorrichtung unter dem großen, einfach zu öffnenden Domdeckel. Durch die zusätzliche Trittstufe an dem großen klappbaren Podest vor dem Spritzflüssigkeitstank, ist die Einspülvorrichtung sehr gut erreichbar. Die Einspülvorrichtung beinhaltet serienmäßig eine Reinigungspistole, eine Kanisterreinigungsdüse mit Totmannschaltung und ein herausnehmbares Edelstahlsieb. Die Hähne zur Bedienung der Reinigungspistole und der Kanisterreinigungsdüse befinden sich gut erreichbar direkt neben dem Domdeckel. In dem Bedienzentrum am Tankdom ist darüber hinaus eine Ablagemöglichkeit integriert.

FT1501P_Fronttank_d0_kw_P7015552_d1_210917_GO
Befüllöffnung im Tankdom mit extra langer Kanisterreinigungsdüse für beste Reinigungsergebnisse

FT1501P_Fronttank_d0_kw_P7015550_d1_210917_GO
Herausnehmbares Sieb für einen ungehinderten Blick in den Tank


Handschuhe und andere Gegenstände können auf der rechten Seite in dem staub- und spritzwassergeschützten, abschließbaren Ablagefach sicher verstaut werden. Direkt daneben befindet sich ein Handwaschtank mit integriertem Seifenspender. 

FT1501P_Fronttank_d0_kw_P7015533_d1_210917_GO
Abschließbares Ablagefach und Handwaschtank mit integriertem Seifenspender auf der rechten Maschinenseite

FT1501P_Fronttank_d0_kw_P7015538_d1_210917_GO
Vom Traktor aus gut sichtbare Füllstandsanzeige

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Für die Straßenfahrt ist der Fronttank serienmäßig mit Warntafeln und integrierter LED-Frontbeleuchtung ausgestattet. Optional sind ein TÜV-geprüftes zertifiziertes Kamerasystem, eine LED-Arbeitsbeleuchtung und eine Zusatzballastierung erhältlich. 

Mit ISOBUS-Steuerung präzise, einfach zu bedienen und flexibel einsetzbar

Die Steuerung und Regelung der Ausbringmenge erfolgt über die autonome ISOBUS-Steuerung des Fronttanks FT-P 1502. Die ISOBUS-Steuerung regelt die Dosierung fahrgeschwindigkeitsabhängig. Weitere Funktionen wie eine automatische Teilbreitenschaltung oder eine teilflächenspezifische Applikation können ebenfalls umgesetzt werden. Über das ISOBUS-Terminal kann außerdem die komplette Auftragsverwaltung und Dokumentation erfolgen. 

Schnittstelle Teilbreitenarmatur

Auf den Anbaugeräten kann jeweils eine Teilbreitenarmatur mit 2 bis 6 Teilbreiten fest verbaut werden. Durch Trennstellen vor der Teilbreitenarmatur können verschiedene Maschinen mit einer festen Teilbreitenarmatur ausgestattet werden. Diese verbleibt bei einem Gerätewechsel immer auf dem Anbaugerät. Somit kann ein Gerätetausch schnell und einfach durchgeführt werden. Der Arbeitsbereich des Fronttank FT-P 1502 beträgt 5 bis 100 l/min Ausbringmenge bei einem Arbeitsdruck von 2,0 bis 8,0 bar. 

Bandspritzeinrichtung_Hacke-Venterra_d0_kw_P8318562_d1_210917_GO
Teilbreitenarmatur auf der SCHMOTZER Hackmaschine Venterra-2K
Bandspritzeinrichtung_Hacke-Venterra_d0_kw_P8318566_d1_210917_GO
Schnittstelle zwischen Fronttank FT-P 1502 und Teilbreitenarmatur auf dem Arbeitsgerät


Einsatzfälle für den autarken Fronttank:

  • Bandspritzung in Verbindung mit der SCHMOTZER Hackmaschine 
  • Flüssigdüngung während der Saat mit der Precea oder Primera DMC
  • Ausbringung von Biostimulanzien während der Saat oder Stoppelbearbeitung
  • Weitere individuelle Einsatzmöglichkeiten

Vorteile auf einen Blick:

  • Einfache intuitive Bedienung und Reinigung sowie maximaler Komfort
  • Kompaktes Design für optimale Sichtverhältnisse
  • Komfortables Einbringen von Zusatzprodukten über den Tankdom
  • Präzise Dosierung durch die autarke ISOBUS-Steuerung mit fahrgeschwindigkeitsabhängiger Mengenregelung und Teilbreitenschaltung, optional mit automatischer Teilbreitenschaltung und teilflächenspezifischer Dosierung
  • Maximale Flexibilität ermöglicht viele Verwendungen
  • Ganzjährig, universell und flexibel einsetzbar in Kombination mit verschiedenen Maschinen dank autarkem System
  • Optimierte Funktionalität für spezielle Anwendungsbereiche:
    • Pflanzenschutzmittel-Ausbringung in Kombination mit einer Hackmaschine oder
    • Flüssigdüngung bei der Saat mit einer Primera DMC, Einzelkornsaat mit einer Precea oder Bodenbearbeitung mit einem Grubber Cenius
Hueggenberg_Dorina_2019_d0_kw_IMG_1679-(006)

Pressekontakt

Dorina Hüggenberg
Dorina.Hueggenberg@amazone.de
+49 (0)5405 501-7110