Elektronik | Terminals | Software

ZA-V mit hydraulischer Schieberbetätigung

Ausgestattet mit der hydraulischen Schieberbetätigung ­bietet AMAZONE eine einfache Möglichkeit der direkte ­Bedienung der Schieber über zwei doppeltwirkende ­hydraulische Steuergeräte des Traktors an. Wie alle ZA-V-Produkttypen ist auch diese Variante mit dem Präzisionsstreuwerk für Arbeitsbreiten von 10 bis 36 m und mit dem Soft Ballistic System SBS ausgerüstet. Sie wird mit Behälter­volumina von 1.400 bis 4.200 l angeboten.

Über je einen Einstellhebel auf der linken und der rechten Seite können die kompletten Schieberkonsolen unterhalb der Auslauföffnungen eingestellt werden. Über einen zusätzlichen Klemmhebel wird die Position der Schieberkonsole fixiert. Die Besonderheit bei dieser Art der hydraulischen Schiebereinstellung liegt darin, dass der Hydraulikzylinder für die Schieberbetätigung immer komplett öffnet oder schließt. Die Position des Einstellhebels dient nur zur ­Arretierung der Schieberkonsole nicht als Anschlag des Schiebers und steht somit auch nicht unter Druck. Ein unbeabsichtigtes Öffnen bzw. Einstellen der Ausbringmenge ist somit ausgeschlossen.


Vorteile der hydraulischen ­Schieberbetätigung:

  • Kein Bedien-Terminal erforderlich
  • Unabhängige hydraulische Schieberbetätigung durch zwei doppeltwirkende Steuergeräte
  • Alternativ auch mit einfacher 3-Wegeeinheit
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

ZA-V Easy

Komfortabel elektrisch einstellen und steuern

Die elektrische Bedieneinheit EasySet erlaubt eine be­sonders einfache und komfortable Bedienung des ZA-V.

Mit Hilfe des EasySet-Bedien-Computers lassen sich die Auslaufschieberöffnungen links und rechts getrennt von­einander per Tastendruck einstellen und während der Fahrt nachregeln. Dies ermöglicht auch individuelle Mengen­anpassungen für die linke und rechte Seite.

Zur Bedienung des Limiter V+ wird zunächst die gewünschte Absenktiefe für die jeweilige Einstellung über „+/-“-Tasten am Bedien-Computer vorgewählt. Die Aktivierung erfolgt dann mit einer speziellen Limiter-Taste. Ein Wechsel der Limiter-Funktionen, z.B. von Randstreuen auf Grenz- oder Grabenstreuen, erfolgt ebenfalls über die „+/-“-Tasten. Sollte die Situation es erfordern, kann z.B. beim Graben­streuen die Streumenge in Richtung Feldgrenze reduziert werden.

Da keine Hydraulikanschlüsse erforderlich sind, lässt sich der ZA-V Easy schneller an- und abbauen. So müssen, um den Streuer in Betrieb zu nehmen, lediglich ein 3-poliges Stromkabel und die Gelenkwelle mit dem Schlepper gekoppelt werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
ZA-V Control und ZA-V Profis Control (1) AMASPREAD_d1_181115

ZA-V Control und ZA-V Profis Control

Der ZA-V Control verfügt serienmäßig über den maschinen­spezifischen Bedien-Computer AmaSpread+.

Alle wichtigen Funktionen können direkt über beleuchtete Funktionstasten angesteuert werden. Die Funktionstasten und das beleuchtete 5,7 Zoll Display mit den großen Symbolen und Ziffern zeigen alle Funktionen klar und deutlich an. Die einfache Bedienstruktur und Menüführung des AmaSpread+ sorgen für einen hohen Bedienkomfort.

Der AmaSpread+ kann links und rechts jeweils bis zu 3 Teil­breiten schalten. Direkt im Terminal können die kompletten Einstellungen für insgesamt 20 Dünger gespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden. Zur Dokumentation der bearbeiteten Fläche, ausgebrachten Menge und der benötigten Zeit verfügt der AmaSpread+ außerdem über eine Auftragsverwaltung mit bis zu 99 Aufträgen.

Serienmäßig verfügen alle ZA-V Control mit AmaSpread+ als Profis Control auch über eine fahrgeschwindigkeitsabhängige Mengenregelung und modernste 200-Hz-Wiegetechnik mit zwei Wiegezellen. Optional steht für den ZA-V Profis Control auch der Neigungssensor zur Verfügung, der auch in Hang­lagen immer ein präzises Wiegeergebnis liefert.

Der ZA-V Control ­unterstützt außerdem auch die optional erhältlichen Leermeldesensoren, die beim Unterschreiten eines zuvor eingestellten Füllstandes eine Information im Terminal getrennt für die linke und rechte ­Behälterseite anzeigen.

Der Limiter V+ kann mit dem AmaSpread+ ebenfalls bedient werden. Im Düngermenü können für jeden einzelnen Dünger separate Voreinstellungen für das Rand-, Grenz- und Grabenstreuen vorgenommen werden, die über die einzelnen Funktionstasten auf der Bedienoberfläche jeweils direkt angewählt werden können. So kann der Landwirt mit dem mechanisch angetriebenen ZA-V jetzt auch in Verbindung mit dem AmaSpread+, je nach Grenzsituation, während der Fahrt vom Traktorsitz aus, ganz einfach per Knopfdruck zwischen Normal-, Rand-, Grenz- und Graben­streuen feinstufig wechseln. 

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
ZA-V Tronic und ZA-V Profis Tronic (1) ZA-V_DSC_0426_d1_181214

ZA-V Tronic und ZA-V Profis Tronic

Der mechanisch angetriebene ISOBUS-Streuer

Der mechanisch angetriebene Streuer ZA-V Tronic verfügt serienmäßig über ISOBUS und eine 8-fache Teilbreitenschaltung über Mengenanpassung.

Aufgrund des Streuwerks des ZA-V mit mengeneffektfreier Auslauföffnung und stabilem dreieckigen Streubild können mit der Maschine sehr gute Ergebnisse beim Ausstreuen von Keilen und Ausläufern durch die Teilbreitenschaltung über Mengenanpassung erzielt werden. Durch die mengen­effektfreie Auslauföffnung des ZA-V-Streuers bleibt die Querverteilung des Düngers bei vari­ierender Ausbringmenge immer konstant.

Als Profis Tronic verfügt der Streuer über eine fahrgeschwindigkeitsabhängige Mengenregelung und modernste 200-Hz-Wiegetechnik mit zwei Wiegezellen. Optional steht für den ZA-V Profis Tronic auch der Neigungssensor zur Verfügung, der auch in Hanglagen immer ein präzises Wiegeergebnis liefert.

Für ein komfortables Rand-, Grenz- und Grabenstreuen kann der Limiter V+ mit jedem ISOBUS-Terminal bedient werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
ZA-V Profis Hydro

ZA-V Profis Hydro

Der hydraulisch angetriebene ISOBUS-Streuer

Das ZA-V-Programm wird nach oben mit dem hydraulisch angetriebenen ZA-V Hydro abgerundet. Die „Profis“-Wiegetechnik sowie ISOBUS-Kommunikation sind beim ZA-V Hydro serienmäßig.

Durch den hydraulischen Streuscheibenantrieb wird ein beidseitiges Rand-, Grenz- und Grabenstreuen ermöglicht. Zwischen diesen einzelnen Funktionen für das Streuen am Feldrand kann während der Fahrt umgeschaltet werden. Sollte die voreingestellte Drehzahl für ein exaktes Streuen am Rand nicht passen, kann diese während der Fahrt über das Terminal angepasst werden. Diese Änderungen werden dann automatisch im Terminal für die jeweilige Grenzsitu­ation abgespeichert.

Neben einem düngerschonenden, einfach umschaltbaren und justierbaren Streuen an der Feldgrenze, bietet der ZA-V Hydro den Vorteil, dass der Streuer komplett unabhängig von der Motordrehzahl des Traktors arbeitet. Das spart Kraftstoff.

Für das Streuen in Ausläufern und Keilen kann der ZA-V Hydro insgesamt 16 Teilbreiten im Automatikmodus über die AMAZONE Section Control-Software GPS-Switch und 8 Teilbreiten im handbedienten Modus ansteuern.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
More_than_ISOBUS_eine_Sprache_3_2

ISOBUS – Maschinenbedienung im digitalen Zeitalter

Eine Sprache, viele Vorteile: Mit jeder ISOBUS-fähigen Maschine bietet AMAZONE modernste Technik mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten an. Ob Sie ein Bedien-Terminal von AMAZONE nutzen oder direkt ein vorhandenes ISOBUS-Terminal Ihres Traktors, spielt dabei keine Rolle. ISOBUS kennzeichnet einen weltweit gültigen Kommunikationsstandard zwischen Bedien-Terminal, Traktoren und Anbaugeräten einerseits und landwirtschaftlicher Büro-Software andererseits.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Bedienung mit verschiedensten ISOBUS-Terminals

Das bedeutet, Sie können mit einem Terminal alle Ihre ISOBUS-fähigen Geräte steuern. Sie verbinden nur die Maschine mit dem jeweiligen ISOBUS-Terminal und schon befindet sich die gewohnte Bedienoberfläche auf dem Monitor Ihrer Traktorkabine.


Vorteile ISOBUS:

  • Weltweite Normung sorgt für einheitliche Schnittstellen und Datenformate, sodass eine Kompatibilität auch zu Fremdherstellern sichergestellt wird
  • Plug and Play zwischen Maschine, Traktor und weiteren ISOBUS-Geräten
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Auftragsverwaltung und Dokumentation

Alle ISOBUS-Terminals von AMAZONE können serienmäßig über den Task Controller sowohl Maschinendaten, als auch ortsbezogene Daten erfassen und speichern. Anschließend können die gesammelten Daten in Ihrem Farm Management Information System verwendet werden.

  • Aufträge einfach erstellen oder laden
  • Aufträge abarbeiten
  • Die geleistete Arbeit dokumentieren und exportieren
  • Abarbeiten von Applikationskarten im ISO-XML Format
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
More_than_ISOBUS_Uebersicht

AMAZONE – mehr als nur ISOBUS: Bessere Kontrolle, mehr Ertrag! Precision Farming 4.0

Unsere Elektronikkompetenz: Um den Bedienkomfort zu steigern, bieten AMAZONE Maschinen und Bedien-Terminals einen Funktionsumfang oberhalb des ISOBUS-Standards.


Vorteile More Than ISOBUS:

  • Höchste Kompatibilität und Funktionssicherheit Ihrer ISOBUS-Geräte
  • Keine Zusatzmodule auf der Maschinenseite. Alle ISOBUS-Maschinen von AMAZONE sind bereits serienmäßig mit den notwendigen ISOBUS-Funktionalitäten ausgerüstet.
  • MiniView-Anzeige mit allen AMAZONE-Terminals und weiteren ISOBUS-Terminals. Sehen Sie zum Beispiel die Maschinendaten in der GPS-Ansicht.
  • Möglichkeit der Traktor-Terminal- oder der 2-Terminal-Lösung bei der die Funktionalitäten von Traktor und Anbaugerät getrennt werden können.
  • Einmaliges Bedienkonzept. Frei konfigurierbare Anzeigen und individuelle Bedienoberflächen im Bedien-Terminal
  • Bis zu 3 Benutzerprofile möglich. Erstellen Sie für jeden Fahrer oder Einsatz ein eigenes Benutzerprofil!
  • Frei konfigurierbare Maschinenabläufe wie beispielsweise den Einklappvorgang des Gestänges Ihrer AMAZONE Pflanzenschutzspritze
  • Tractor-ECU-Funktionsauswertung
    Automatische Bewegungsabläufe wie zum Beispiel das automatische Sperren einer Lenkachse beim Rückwärtsfahren.
  • Integrierter TaskControl Datenlogger. Grundsätzlich ist jede ISOBUS-Telemetrielösung möglich (zum Beispiel die Telemetrielösung TONI von CLAAS).
  • Frei konfigurierbare Teilbreiten
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
AmaTron_4_Poster-Composing_d0_20180515 (1)

Von einfach bis HighEnd – alles ist möglich

Mit dem ISOBUS-fähigen AmaTron 4 und dem AmaPad 2, bietet AMAZONE zwei besonders komfortable Bedien-Terminals für Ihre ISOBUS-Maschinen an. Neben der reinen Maschinenbedienung gibt es zudem noch weitere Anwendungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel die automatische Teilbreitenschaltung GPS-Switch (Section Control).

  • Alle Anwendungen sind bereits vorinstalliert und können zunächst kostenfrei ausprobiert werden
  • Intuitive und übersichtliche Bedienung
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

AmaTron 4 – Manager 4 all

Einfache und komfortable Bedienung so intuitiv wie Ihr Tablet: Warum nicht auch ein Terminal so intuitiv wie ein Tablet oder Smartphone bedienen? AMAZONE hat mit diesem Gedanken ein bedienfreundlicheres AmaTron 4 entwickelt und bietet mit diesem einen spürbar flüssigeren Arbeitsablauf, insbesondere auch in der Auftragsverwaltung. Der AmaTron 4, mit seinem 8-Zoll großen Multitouch-Farbdisplay erfüllt höchste Ansprüche und bietet Ihnen eine maximale Benutzerfreundlichkeit. Per Fingerwisch oder über das App-Karussell gelangt man schnell von Anwendung zu Anwendung bzw. dem klar und einfach strukturierten Bedienmenü. Eine praktische MiniView, eine frei konfigurierbare Statuszeile, als auch eine virtuelle Lightbar machen die Benutzung des AmaTron 4 besonders übersichtlich und komfortabel.


Vorteile des AmaTron 4:

  • Automatischer Vollbildmodus bei Nicht-Bedienung
  • Automatisches Einblenden der Schaltflächen über Näherungssensor
  • Praktisches MiniView-Konzept
  • Bedienung über Touch-Display oder Tasten
  • Besonders intuitiv und anwendungsfreundlich
  • Feldbezogene Dokumentation
  • Praxisorientierte und intelligente Menüführung
  • Praktisches Schnellstartmenü mit Import-/Export von Auftragsdaten, Hilfefenstern, Tag-Nacht-Modus und der AUX-N-Belegung
  • 1 Kameraeingang und automatische Rückwärtsfahrterkennung
  • Kostenfreie Testphase für alle kostenpflichtigen Lizenzen
  • AmaTron Connect – für den optionalen Einstieg ins digitale Zeitalter


Serienmäßig mit: 

  • GPS-Maps&Doc


Weitere Informationen + Weniger Informationen -

AmaPad 2 – Eine besonders komfortable Art, Landmaschinen zu steuern

Eine neue Dimension der Steuerung und Überwachung: Mit dem AmaPad 2 bietet AMAZONE ein besonders hochwertiges Bedien-Terminal an. Das 12,1 Zoll große Multitouch-Farbdisplay ist besonders komfortabel und erfüllt höchste Ansprüche an das Precision Farming. Die Bedienung des AmaPad erfolgt ausschließlich über Touch. Mit dem praktischen „MiniView-Konzept“ können Anwendungen, die man derzeit nicht aktiv bedienen, aber überwachen will, übersichtlich an der Seite dargestellt werden. Bei Bedarf können diese „per Fingerzeig“ vergrößert werden. Die Möglichkeit, sich ein „Instrumentenbrett“ individuell mit Anzeigen zu belegen, runden die Bedienergonomie ab. Neben der Teilbreitenschaltung GPS-Switch pro ist mit GPS-Track pro auch eine professionelle Parallelfahrhilfe mit virtueller Lightbar serienmäßig installiert.


Vorteile des AmaPads:

  • Großer 12,1-Zoll-Multitouch-Farbdisplay
  • Erweitertes MiniView-Konzept
  • Ausbau zum Lenkautomat möglich, dank automatischer Spurführung GPS-Track Auto
  • Tag-Nacht-Modus


Serienmäßig mit:

  • GPS-Maps pro
  • GPS-Switch basic
  • GPS-Track pro
  • GPS-Switch pro
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Alles im Überblick mit der 2-Terminal-Lösung

Neben der Möglichkeit, die AMAZONE ISOBUS-Maschine über das Traktor-Terminal zu bedienen, gibt es die praktische Alternative, die Funktionalitäten von Traktor und Anbaugerät zu trennen und über zwei Terminals zu bedienen. Das Traktor-Terminal kann weiterhin den Traktor steuern oder auch die GPS-Anwendungen darstellen, während das weitere Bedien-Terminal in der UT-Ansicht voll und ganz zur Kontrolle und Steuerung der Maschine genutzt wird.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
AmaPilot_d2_150130

Alles aus einer Hand!

Dank der AUX-N Funktionalität können Sie sehr viele Funktionen der Maschine im Arbeitsmenü mit Ihrem AmaPilot+ oder sonstigen ISOBUS-Multifunktionsgriffen bedienen.


Ihre Vorteile durch AmaPilot+:

  • Fast alle Funktionen direkt über 3 Ebenen im Griff
  • Einstellbare Handablage
  • Freie und individuelle Tastenbelegung
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
GPS-Track_neu (1) AmaTron_4_UF02_003_d2_200515

GPS-Track

Die Parallelfahrhilfe GPS-Track erweist sich als eine enorme Erleichterung bei der Orientierung im Feld, vor allem auf Grünland oder Flächen ohne Fahrgassenspuren.

  • Mit virtueller Lightbar in der Statuszeile
  • Automatische Fahrgassenschaltung über GPS für Sämaschinen
  • Diverse Spurmodi wie A-B Linie oder Konturlinienfahren
  • Serienmäßig für AmaPad 2
  • Optional für AmaTron 4
Weitere Informationen + Weniger Informationen -

GPS-Maps – Teilflächenspezifische Applikation

Alle ISOBUS-Terminals von AMAZONE können serienmäßig über den Task Controller sowohl Maschinendaten, als auch ortsbezogene Daten erfassen und speichern. Ebenso ist eine teilflächenspezifische Bewirtschaftung über das Verarbeiten von Applikationskarten im shape-Format und ISO-XML Format möglich.

  • Aufträge einfach erstellen, laden und abarbeiten
  • Direkt mit der Arbeit beginnen und später entscheiden, ob Daten gespeichert werden sollen
  • Import und Export von Aufträgen im ISO-XML Format
  • Auftragszusammenfassung über PDF-Export
  • Intuitives System zur Abarbeitung von Applikationskarten im shape-Format und ISO-XML Format
  • Automatische teilflächenspezifische Regelung der Ausbringmenge
  • Anzeige von inaktiven Feldgrenzen und automatische Felderkennung bei Befahren der Fläche
  • Optimale Bestandesführung durch bedarfsgerechte Applikation
  • Serienmäßig für AmaTron 4 und AmaPad 2
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Automatische Teilbreitenschaltung (1) Teilbreitenschaltung

Automatische Teilbreitenschaltung GPS-Switch mit Section Control

Verfügt das zu bedienende Terminal über eine Section Control Funktionalität, wie zum Beispiel bei der GPS-Switch Teilbreitenschaltung von AMAZONE, kann das Schalten der Teilbreiten ganz automatisch und in Abhängigkeit von der GPS-Position erfolgen. Ist ein Feld angelegt, kann sich der Fahrer im Automatikmodus dann voll auf die Fahrzeugbedienung konzentrieren, da das Schalten der Teilbreiten in Keilen und am Vorgewende automatisch geschieht.


Vorteile der automatischen Teilbreitenschaltung:

  • Entlastung des Fahrers
  • Erhöhung der Präzision auch bei Nacht oder höheren Geschwindigkeiten
  • Weniger Überlappungen und Fehlstellen
  • Einsparung von Betriebsmitteln
  • Weniger Bestandsschäden und Umweltbelastungen

1. Überlappungs­zonen
2. 8 Teilbreiten
3. ZA-V Tronic und ZA-V Profis Hydro im manuellen Modus
4. 16 Teilbreiten
5. ZA-V Profis Hydro im Automatikmodus

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
GPS-Switch (1)

GPS-Switch

Mit der automatischen Teilbreitenschaltung GPS-Switch bietet AMAZONE eine GPS-basierte, vollautomatische Teilbreitenschaltung für alle AMAZONE Bedien-Terminals und ISOBUS-fähigen Düngerstreuer, Pflanzenschutzspritzen oder Sämaschinen an.


GPS-Switch basic

  • Automatische Teilbreitenschaltung mit bis zu 16 Teilbreiten
  • Anlegen eines virtuellen Vorgewendes
  • Automatische Gestängevorabsenkung bei einer AMAZONE Pflanzenschutzspritze
  • Serienmäßig für AmaPad 2
  • Optional für AmaTron 4

GPS-Switch pro (als Ausbaustufe des GPS-Switch basic)

  • Automatische Teilbreitenschaltung mit bis zu 128 Teilbreiten, insbesondere für die Pflanzenschutztechnik mit Einzeldüsenschaltung
  • Markierung von Hindernissen (z. B. Wasserloch, Freileitungsmast)
  • Auto-Zoom bei Annäherung ans Vorgewende
  • Serienmäßig für AmaPad 2
  • Optional für AmaTron 4
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
SwitchPoint (1) SwitchPoint

SwitchPoint

SwitchPoint ermöglicht es, bei Nutzung von GPS-Switch die Ein- und Ausschaltpunkte düngersorten und arbeitsbreitenabhängig zu verstellen. Beide Werte können aus der Streutabelle entnommen und in das jeweilige Bedien-Terminal eingegeben werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

agrirouter – Die unabhängige Datenaustauschplattform für die Landwirtschaft

Einfacher und sicherer Datenaustausch: Mit dem herstellerübergreifenden agrirouter öffnet AMAZONE seine Wege für den universellen Datenaustausch. Durch den agrirouter können Daten auf einem sicheren und unkomplizierten Weg zwischen AMAZONE Maschinen, Agrar-Softwares, Herstellern und Firmen ausgetauscht werden.


Vorteile des agrirouters:

  • Unkomplizierte und einfache Handhabung
  • Komfortable und schnelle Übertragung
  • Volle Kontrolle Ihrer Daten
  • Daten werden transportiert, nicht gespeichert
  • Herstellerübergeifend nutzbar


App myAmaRouter – Komfortabel und einfach
Mit der App myAmaRouter wird der Datenaustausch zwischen dem ISOBUS-Terminal AmaTron 4 und der herstellerunabhängigen Datenaustauschplattform agrirouter hergestellt. Soll mit Auftragsdaten (z. B. Applikationskarten) auf einer AMAZONE Maschine gearbeitet werden, können die Daten bequem vom agrirouter über die App myAmaRouter an den AmaTron 4 übertragen und nach Erledigung ebenso wieder zurück geschickt werden.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

WindControl - Windstille per Knopfdruck

Durch WindControl kann der Windeinfluss auf das Streubild permanent überwacht und automatisch ausgeglichen werden. Ein an der Maschine angebrachter, hochfrequent messender Windsensor erfasst dabei sowohl die Windgeschwindigkeit als auch die Windrichtung und übermittelt diese Informationen an den Jobcomputer.

Präzision in der Mineraldüngerausbringung

Damit die Landwirtschaft ihre Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit erhalten und gleichzeitig nachhaltiger wirtschaften kann, bietet Amazone immer leistungsfähigere und präzisere Maschinen und Verfahren an.

Mehrerlöse berechnen: Mit dem AMAZONE Grenzstreurechner

Mit AutoTS kann im Randbereich ein durchschnittlicher Mehrertrag von etwa 17 Prozent gegenüber herkömmlichen Verfahren erzielt werden.

Berechnen sie es jetzt selbst!

SmartLearning - EasyCheck

Präzise streuen leicht gemacht - Digitaler, mobiler Prüfstand zur einfachen Optimierung der Querverteilung.
Statt der Prüfschalen, wie beim klassischen mobilen Prüfstand, besteht das EasyCheck-System nur noch aus 16 leichten Prüfmatten aus Gummi und der EasyCheck-App für Smartphones.

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Düngetechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.