Wiegesystem | automatische Mengenreglung

ZA-V Profis mit Wiegerahmen: Wer wiegt gewinnt!

Kein Kalibrieren. Streumenge eingeben und losfahren! Einfacher geht es nicht.

Das Wiegesystem für die Rahmen Super und Ultra bietet kontrollierten Komfort und mehr Sicherheit. Es ermittelt online mit 200-Hz-Wiegetechnik die unterschiedlichen ­Eigenschaften des Streugutes – und das mit hoher Mess­genauigkeit. Es vergleicht automatisch die tatsächlich ausgebrachte Menge mit der Sollmenge. Abweichungen im Fließverhalten, zum Beispiel bei heterogenen Mineral­düngern, werden erkannt und der Streuer stellt sich automatisch über die elektrischen Dosierschieber neu ein. Für eine schlagbezogene Nährstoffbilanz wird außerdem die ausgebrachte Menge genau dokumentiert. 

Zur ausgewogenen Nährstoffversorgung lässt sich die ­Ausbringungsmenge per Knopfdruck über das Terminal ­verändern.


1. Wiegerahmen
2. Horizontal ausgerichtete Zugstrebe
3. Wiegezellen

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Neigungssensor_rdax_170x82.jpg

Neigungssensor für stark hügeliges Gelände

Beim ZA-V Profis werden mögliche Einflüsse durch Schwerkraftverlagerungen während der Fahrt mit Hilfe einer Neigungssensorik bei den Messungen berücksichtigt: Ein zweiachsiger Neigungssensor, der die Neigung nach vorne und hinten sowie nach links und rechts erfasst, korrigiert Messfehler, die bei Bergauf- und Bergabfahrt oder beim Fahren am ­Seitenhang entstehen können.


„Ein Neigungssensor korrigiert Messungenauigkeiten in ­hügeligem Gelände. Seine Daten gibt Amazone in der ­Tronic-Variante (ISO-Bus) auch im Bedienterminal optisch durch eine Wasserwaage aus, so dass man den Streuer ­optimal einstellen kann – super.“

(„profi“ – Praxistest Düngerstreuer ZA-V 2700 Profis Tronic · 01/2017)

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Leermeldesensor

Durch das Streuen am Hang oder beim Grenzstreuen kann es passieren, dass eine Trichterspitze schneller entleert ist als die andere Trichterspitze. Zur Prüfung beider Auslauföffnungen bietet AMAZONE deshalb zusätzlich Leermelde­sensoren an. Bei einer auftretenden frühzeitigen Entleerung wird die leere Trichterspitze im Bedien-Terminal grafisch rot dargestellt, sodass der Fahrer frühzeitig gewarnt wird. 

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

WindControl - Windstille per Knopfdruck

Durch WindControl kann der Windeinfluss auf das Streubild permanent überwacht und automatisch ausgeglichen werden. Ein an der Maschine angebrachter, hochfrequent messender Windsensor erfasst dabei sowohl die Windgeschwindigkeit als auch die Windrichtung und übermittelt diese Informationen an den Jobcomputer.

Präzision in der Mineraldüngerausbringung

Damit die Landwirtschaft ihre Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit erhalten und gleichzeitig nachhaltiger wirtschaften kann, bietet Amazone immer leistungsfähigere und präzisere Maschinen und Verfahren an.

Mehrerlöse berechnen: Mit dem AMAZONE Grenzstreurechner

Mit AutoTS kann im Randbereich ein durchschnittlicher Mehrertrag von etwa 17 Prozent gegenüber herkömmlichen Verfahren erzielt werden.

Berechnen sie es jetzt selbst!

SmartLearning - EasyCheck

Präzise streuen leicht gemacht - Digitaler, mobiler Prüfstand zur einfachen Optimierung der Querverteilung.
Statt der Prüfschalen, wie beim klassischen mobilen Prüfstand, besteht das EasyCheck-System nur noch aus 16 leichten Prüfmatten aus Gummi und der EasyCheck-App für Smartphones.

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Düngetechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.