Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

VDI Bezirksverein ehrt Heinz Dreyer

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

„Lebenslange Forschung für die Landwirtschaft“

Eine Auszeichnung der besonderen Art nahm Prof. h.c. (SAA Samara) Dr. Dr. h.c. Heinz Dreyer, Mitglied der Geschäftsleitung und Gesellschafter der Amazonen-Werke, am 19. Mai 2009 entgegen. Er erhielt die Ehrenmedaille des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) für sein Lebenswerk. Prof. Gerhard Weil, Vorsitzender des VDI Bezirksvereins Osnabrück-Emsland überreichte den außerordentlichen Preis. Heinz Dreyer habe durch seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit insbesondere die Bereiche Sä- und Düngetechnik sowie die Elektronik richtungsweisend geprägt und hier hohe Maßstäbe gesetzt.

Dr. Ing. Bernd Scheufler, Leiter Forschung und Entwicklung bei Amazone, würdigte in seiner Laudatio Dreyers Verdienste um die europäische Landwirtschaft. In den seit 1883 familiengeführten Amazonen-Werken entwickelte Dreyer von 1958 an Maschinen zur Aussaat und Bodenverbesserung. Über 300 Patente gingen aus seiner Arbeit hervor. Claas-Vorstandsmitglied Dr. Ing. Hermann Garbers hielt die Festrede, in der er einen Ausblick über vergangene und künftige Entwicklungen in der Landwirtschaftstechnologie gab. Heinz Dreyer nahm die Ehrenmedaille im Rahmen der Ordentlichen Mitgliederversammlung des VDI Bezirksvereins entgegen.

Vereinsvorsitzender Weil zeigte sich erfreut über die vielen gemeinsamen Projekte, die der Bezirksverein (BV) gemeinsam mit Firmen und Unternehmern ins Leben gerufen habe. Unter großem öffentlichen Interesse war z.B. im September das Schülerforschungszentrum (SFZ) in Osnabrück eröffnet worden. Das Gemeinschaftsprojekt von Claas Stiftung, Amazonen-Werken und VDI bietet allen technikbegeisterten Schülern die Möglichkeit, nach Schulschluss unter fachkundiger Anleitung zu forschen und zu experimentieren.