Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Amazone-Stiftung ehrt Sieger im Berufswettkampf Fachkraft Agrarservice

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Besondere Leistungen verdienen besondere Anerkennung! Die Amazone-Stiftung hat deshalb erneut die drei Prüfungsbesten aus dem diesjährigen Berufswettkampf der Fachkraft Agrarservice (FAS) mit Prämien in Höhe von 500 bzw. 400 und 300 Euro ausgezeichnet. Der Wettkampf fand am 22. Juli 2015 auf dem Landesversuchsgut im sächsischen Köllitsch statt.

Unter insgesamt 16 Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet wurde Michael Wagner (Ausbildungsbetrieb Agrarservice Heller, 97633 Sulzfeld) als Bundessieger ermittelt. Alfons Huber jr. (Ausbildungsbetrieb Alfons Huber, 84553 Halsbach) wurde Zweitplatzierter, und Sven Stratmann (Ausbildungsbetrieb Wolken, 26409 Wittmund) belegte den 3. Platz. Wolfgang Schutte von den Amazonen-Werken gratulierte den Siegern im Namen der Amazone-Stiftung und überreichte ihnen die Schecks.

Das Bildungswerk des Bundesverband Lohnunternehmen e.V. führte den Wettbewerb, bei dem die bundesweit besten Absolventen nach Beendigung ihrer Ausbildung zur Fachkraft Agrarservice zusammenkommen, bereits zum siebten Mal durch. Bei den Wettkämpfen mussten sich die Teilnehmer in diesem Jahr an vier Stationen in der Praxis sowie einer Klausurstation in der Theorie beweisen.

Die Unterstützung des Berufsnachwuchses in Landtechnik und Landwirtschaft ist ein Kernanliegen der 2008 gegründeten Amazone-Stiftung. Mit Auszeichnung der drei Sieger des Berufswettkampfes soll ein symbolisches Zeichen der Anerkennung für alle Absolventen der Ausbildung zur Fachkraft Agrarservice in Deutschland gesetzt werden. Die Stiftung verfolgt außerdem das Ziel, Wissenschaft, Forschung und Lehre im Agrarbereich zu fördern.