Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

5.500 Fachbesucher auf der Amatechnica 2014

Mediapaket herunterladen

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Die Amatechnica 2014 am 22. Mai 2014 bei Amazone in Hasbergen-Gaste war wieder gut besucht. Über den Tag verteilt kamen rund 5.500 Landwirte, Lohnunternehmer und Vertriebspartner, um sich über die neuesten Amazone-Landmaschinen zu informieren. Auf dem 12 Hektar großen Veranstaltungsgelände bot sich den Gästen, darunter über 1.000 aus dem benachbarten Ausland, ein vielseitiges Programm.

Im Zuge von Ringvorstellungen und praktischen Vorführungen konnten die Besucher Amazones Agritechnica-Neuheiten im praktischen Einsatz begutachten. Viel beachtet war hier vor allem der neue Cayron als erster Volldrehpflug aus Amazone-eigener Produktion. Zwischen den Vorführungen verlagerte sich das Programm ins Amazone-Active-Center und ein 1.500 m² großes Veranstaltungszelt. Groß war das Interesse u.a. für einen Fachvortrag von Polizeihauptkommissar a.D. Heinz Haarlammert über das Thema „Landmaschinen im Straßenverkehr“. Gut besucht waren auch die Werksführungen und die Vorstellung der aktuellen Amazone-Feldversuche. Rückblicke in die Vergangenheit der Landtechnik gab es beim historischen Pflügen mit einem Pferdegespann sowie einem stahlbereiften Lanz-Bulldog aus dem Baujahr 1936. Dieser Bulldog zog einen ebenso alten historischen Pflug, der in der seinerzeit größten Pflugfabrik Rud. Sack in Leipzig produziert worden war. Heute setzt Amazone diese Tradition der Pflugproduktion am Standort Leipzig weiter fort.

Ein Höhepunkt im Anschluss an das Fachprogramm war die Ziehung der Gewinner einer Verlosungsaktion. Der Hauptgewinn, ein goldfarbener Wiegestreuer ZA-M, ging an Andreas Eckerlin aus 31275 Lehrte. Bei dieser Aktion zugunsten der Welthungerhilfe ist inklusive einer Aufstockung durch Amazone eine Summe von 10.000 Euro zusammengekommen. Den Abschluss der Amatechnica 2014 bildete eine Abendveranstaltung im Festzelt, bei der die Band „Country-Girls“ aufspielte.