Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon
AMAZONE @ facebook

AMAZONE @ youtube

AMAZONE @ instagram


Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Datenmanagement im landwirtschaftlichen Betrieb

Josef Maier, Betrieb Maier Bürg

Josef Maier, Betrieb Maier Bürg

Der Vortrag von Josef Maier beschäftigt sich mit dem praktischen Datenmanagement und berichtet hierzu über den aktuellen Stand und die Zukunftsplanungen auf dem Betrieb Maier Bürg. Dieser Betrieb liegt 60 km östlich von München. Schwerpunkte liegen in der Saatgutvermehrung, dem Lohnunternehmen mit Häckslern und Logistik sowie der Milchviehhaltung.

Josef Maier sieht das Datenmanagement als einen wichtigen Grundbaustein des Smart Farming auf dem Betrieb. Denn die rechtlichen Vorschriften werden vor allem in Bezug auf die Dokumentation immer strenger. Gebraucht werden hier aber Lösungen, welche die Daten nicht nur sammeln und dokumentieren, sondern auch auswerten und interpretieren können.

Bislang hat der Betrieb verschiedene Maßnahmen im Bereich Smart Farming umgesetzt: Felddaten, wie Grenzlinien, Referenzlinien, Bodenbeprobungspunkte und Grenzsteine werden heute nach einer GPS-Vermessung mit der Software Agrocom Net verwaltet. Das funktioniert gut, auch in Verbindung mit den Claas Lenksystemen des Betriebes. Der Datenaustausch mit den Terminals erfolgt über Sticks.

Für die Dokumentation der Feldarbeiten nutzt der Betrieb die Smartphone-App Herakles von Helm Software. Darüber hinaus ist das Amapad mit dem Auftragsmanagement ein weiterer Ansatz. Voraussetzung für eine lückenlose Dokumentation ist allerdings, dass alle Mitarbeiter des Betriebs über ein Smartphone verfügen.

Weitere Maßnahmen zur Planung, Dokumentation Auswertung und Interpretation sollen nun folgen. Dafür wünscht sich Josef Maier eine Software-Lösung, in die man auch die Milchviehhaltung und alle anderen Schwerpunkte des Betriebs einbinden kann. Anhand der vorgestellten Software 365 FarmNet kann er sich es gut vorstellen, den gesamten Betrieb darin abzubilden.