Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Interesse geweckt?


Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:

* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.

Zentrifugalstreuer ZA-TS

Details

Maschine des Jahres 2016: ZA-TS mit Argus Twin

Amazone, ZA-TS Argus Twin, Maschine des Jahres

Der Düngerstreuer ZA-TS mit Argus Twin darf den Titel „Maschine des Jahres 2016“ tragen. Dies ist eine besondere Auszeichnung für Innovationen. Die Verleihung erfolgte durch die Landtechnik-Redakteure des dlv Deutschen Landwirtschaftsverlages und deren internationale Partner aus Frankreich, Schweden, Dänemark, Ungarn, Rumänien und Russland.
Die Innovation des ZA-TS mit Argus Twin besteht darin, dass die Überwachung der Düngerquerverteilung an beiden Streuscheiben mit Hilfe von Radarsensoren erfolgt. Bei Abweichungen von den Sollwerten wird das elektrische Einleitsystem vollautomatisch korrigiert, so dass eine stets optimale Querverteilung sichergestellt ist. Dies gilt auch bei wechselnden Düngerqualitäten, Hangfahrten, Anfahr- und Abbremsvorgängen oder abgenutzten Streuschaufeln.

       

(Ein Video über den ZA-TS Argus Twin finden Sie hinter diesem Link.)   

Rahmen Super

ZA-TS 2000 Profis Tronic

Der Super Rahmen verfügt über 3200 kg Nutzlast und die Anbaumaße der Kategorie II.

Rahmen Ultra

ZA-TS Rahmen Ultra

Der Ultra Rahmen verfügt über 4500 kg Nutzlast und die Anbaumaße der Kategorie III.

Der tiefgezogene Grundbehälter

ZA-TS Grundbehälter

Der Grundbehälter verfügt über ein Volumen von 700 l. Er ist tiefgezogen und ohne Ecken, Kanten und Schweißnähte. Dies sorgt für ein kontinuierliches und gleichmäßiges Nachrutschen des Düngers. Auch das Reinigen des Streuers wird durch diese Bauform erleichtert.

Wer wiegt gewinnt

ZA-TS Wiegetechnik

Kein Abdrehen. Streumenge eingeben und losfahren! Einfacher geht es nicht.

Das Wiegesystem bietet kontrollierten Komfort und mehr Sicherheit. Es ermittelt online mit zwei 200-Hz-Wiegezellen die unterschiedlichen Eigenschaften des Streugutes – und das mit hoher Messgenauigkeit. Es vergleicht automatisch die tatsächlich ausgebrachte Menge mit der Sollmenge. Abweichungen im Fließverhalten, zum Beispiel bei heterogenen Mineraldüngern, werden erkannt und der Streuer stellt sich automatisch über die elektrischen Dosierschieber neu ein. Für eine schlagbezogene Nährstoffbilanz wird außerdem die ausgebrachte Menge genau dokumentiert. Zur ausgewogenen Nährstoffversorgung lässt sich die Ausbringungsmenge per Knopfdruck über das ISOBUS-Terminal ändern.

(1) Wiegerahmen
(2) Horizontal ausgerichtete Zugstrebe
(3) Wiegezellen

SafetySet

ZA-TS Safety Set

Der AMAZONE ZA-TS mit der SafetySet-Ausrüstung bietet mehr Sicherheit. Arbeitsgeräte, die hinter schnell laufenden Schleppern angebaut sind, müssen im Straßenverkehr deutlich erkennbar sein. AMAZONE hat die strengen Anforderungen an die Sicherheit in modernes Design integriert. Der umlaufende Schutzbügel erfüllt die Unfallverhütungsvorschriften. Großflächige Warntafeln nach hinten sowie die Beleuchtungsanlage sorgen für mehr Erkennbarkeit im Straßenverkehr.

Soft Ballistic System pro

ZA-TS Soft Ballistic System pro

Mineraldünger muss besonders schonend behandelt werden, damit er präzise verteilt und exakt über die gesamte Arbeitsbreite an die Pflanzen gebracht werden kann. Dünger, der schon im Streuer beschädigt wird, kann nicht mehr sicher verteilt werden.
Als „Sicherheitspaket“ ist das AMAZONE Soft Ballistic System pro in die Anbaustreuer ZA-TS und die gezogenen Streuer ZG-TS bereits serienmäßig integriert. Rührwerk, Dosierelemente und Streuscheiben sind optimal aufeinander abgestimmt.

Vorteile des elektrischen Rührwerks

Amazone Düngerstreuer ZA-TS, ZA-TS Rührwerk

- zwei langsam laufende, düngerschonende Rührwerke mit 60 U/min
- schaltet sich automatisch ab, sobald der Schließschieber geschlossen wird, auch einseitig bzw. unabhängig voneinander
- reversiert automatisch, wenn es durch einen Fremdkörper blockiert wird

Das AMAZONE-Einleitsystem

ZA-TS Einleitsystem

Das neue Einleitsystem mit dem elektrisch angetriebenen Sternrührwerk in den Trichterspitzen sorgt für einen gleichmäßigen Düngerfluss auf die Streuscheibe. Die langsam rotierenden, sternförmigen Segmente des Rührwerks fördern den Dünger gleichmäßig zur jeweiligen Auslauföffnung. Falls Klumpenbildung beim Streugut entsteht, arbeitet das Rührwerk automatisch entgegengesetzt, um die Auslauföffnung wieder frei zu räumen, damit ein optimaler Düngerfluss besteht.
Die beiden hochmodernen elektrisch gesteuerten Dosierschieber ermöglichen ein schnelles Öffnen und Schließen am Vorgewende. So ist der Dünger von Beginn an sofort in voller Menge verfügbar. Die Schieber sind gleichzeitig für die Dosierung der Düngermenge verantwortlich. Sie können unabhängig voneinander bedient werden. Bei einer fahrgeschwindigkeitsabhängigen Regelung, beispielsweise über AMATRON 3 oder ein beliebiges anderes ISOBUSTerminal, werden die Dosierschieber von den elektrischen Stellmotoren betätigt, um die Ausbringmenge anzupassen. Durch eine große Auslauföffnung für hohen Düngermengendurchfluss ermöglicht das Einleitsystem bei sehr gut fließendem Dünger ein Streuen mit hoher Arbeitsgeschwindigkeit bis zu 30 km/h. Die Bürsteneinheit sorgt für eine saubere Aufgabe des Düngers auf die Streuscheibe ohne Spritzer und „verirrte“ Körner.

Mengeneffektfreie Auslauföffnung

Auslauföffnung

Durch die spezielle Gestaltung von Auslauföffnung und Schieber bleibt das Streubild bei variierenden Arbeitsgeschwindigkeiten unverändert. Die Position des Einleitsystems ist davon unabhängig und muss nicht nachgestellt werden.
Das ist der entscheidende Unterschied zu einer Aufgabepunktverstellung.

Konzentrische Einleitsystemverstellung

Amazone ZA-TS Einleitsystemverstellung

Der Dünger wird über das neue Einleitsystem düngerschonend besonders dicht am Mittelpunkt der Streuscheiben aufgegeben. Nahe am Mittelpunkt der Scheiben sind die Umfangsgeschwindigkeiten niedrig und der Dünger wird sehr schonend behandelt. Zum Einstellen des Streuwerks auf unterschiedliche Arbeitsbreiten und Düngersorten wird das Einleitsystem elektrisch um den Mittelpunkt der Scheiben geschwenkt (konzentrisch). Der Abstand zwischen dem Aufgabepunkt des Düngers und der Streuscheibenmitte bleibt immer gleich. Das Rührwerk ist fest mit dem Einleitsystem verbunden und bleibt somit immer in der gleichen Position über der Auslauföffnung. Die Verschwenkung des Einleitsystems bietet Ihnen eine große Bandbreite möglicher Arbeitsbreiten an. Mit nur drei Streuschaufelsätzen wird der Bereich von 15 m bis 54 m Arbeitsbreite abgedeckt.

Mechanische Einleitsystemverstellung

Amazone Düngerstreuer ZA-TS, Mechanische Einleitsystemverstellung

Auf Grund der mengeneffektfreien Auslauföffnung ist die mechanische Einleitsystemverstellung für den ZA-TS häufig ausreichend, da das Einleitsystem des ZA-TS nur bei Änderung der Arbeitsbreite oder Düngersorte angepasst werden muss. Bei variierenden Ausbringmengen und Fahrgeschwindigkeiten ist keine Anpassung erforderlich.

Das TS-Streuwerk - auf Leistung und lange Lebensdauer ausgelegt

ZA-TS Streuwerk

Die Besonderheiten des TS-Streuwerks:
- Hohe Wurfweite, auch bei 36 m noch doppelte Überlappung
- Integriertes Grenzstreusystem
- Hohe Ausbringmengen (bis zu 10,8 kg/s bzw. 650 kg/min)

Edelstahl für lange Lebensdauer

ZA-TS Edelstahl

Bei den ZA-TS-Streuern ist das gesamte Streusystem aus Edelstahl gefertigt und sorgt somit für eine lange Lebensdauer. Die unterschiedlichen Streuschaufeleinheiten lassen sich schnell und einfach über ein Wechselsystem austauschen. Die perfekte Lösung, z. B. für den Lohnunternehmer.
Den Streuscheibenantrieb gibt es wahlweise mechanisch (ZA-TS Tronic) oder hydraulisch (ZA-TS Hydro). Für das Normalstreuen (große Wurfweite) und das Grenzstreuen (einseitig reduzierte Wurfweite) werden mit dem sogenannten AutoTS unterschiedliche Wurfschaufeln aktiviert, ohne dass ein Scheibenwechsel stattfinden muss.

Hartmetallbeschichtete Streuschaufeln

Die Streuschaufeln sind mit einem speziellen hochfesten Verschleißschutz beschichtet. Dieser besteht aus einer speziellen hartmetallischen Struktur. Die Verarbeitung durch einen Hochgeschwindigkeits-Flammspritzprozess führt zu einer ultraharten Beschichtung, die die Streuschaufeln gegen mechanischen Verschleiß schützt. Somit wird eine 3-fach längere Lebensdauer erreicht.

Streuschaufelsätze
TS 1 = 15 m – max. 24 m
TS 2 = 21 m – max. 36 m
TS 3 = 24 m – max. 54 m

 

AutoTS - optimal für das Streuen bis zur Feldgrenze

ZA-TS Grenzstreuen

Neu ist insbesondere die scheibenintegrierte Grenzstreueinrichtung, die sich elektrisch vom Traktor aus während des Streuens aktivieren lässt. Damit ist es möglich geworden, den Dünger perfekt bis an die Feldgrenze abzuwerfen, um eine präzise Querverteilung zu gewährleisten.

Das geniale Prinzip Auto-TS:
Ein Stellmotor verdreht die Einleitschaufel um ca. 10 °. Dadurch wird der Dünger zum Rand-, Grenz- oder Grabenstreuen in die kürzere Grenzstreuschaufel geführt.

Grenzstreuen mit ClickTS

Amazone Düngerstreuer ZA-TS, Grenzstreuen mit ClickTS

Neben dem von der Kabine aus fernbedienten beidseitigen AutoTS-System gibt es auch die Option des einseitigen AutoTS und der manuellen Umstellung ClickTS.
Kunden, die bei der ersten Feldumfahrt immer mit der gleichen Seite zum Rand streuen, haben jetzt die Möglichkeit das fernbediente Grenzstreusystem AutoTS nur einseitig zu bestellen. Auf der anderen Seite ist dann automatisch die ClickTS-Variante montiert.
Somit hat man bei dieser Variante auch weiterhin eine beidseitige Grenzstreuvorrichtung, von der eine Seite fernbedient und die andere Seite manuell angesteuert wird. Als weitere Option kann die manuelle Verstellung ClickTS auch beidseitig bestellt werden.

Optimiertes Streubild

ZA-TS Streubild

Normalstreuen
Durch die Verstellung des Einleitsystems wird der Aufgabepunkt des Streugutes auf der Streuscheibe verändert und somit die Wurfweite und Querverteilung reguliert. Die Arbeitsbreite lässt sich außerdem über Veränderung der Drehzahl noch individueller einstellen.

Dreidimensionales Streubild
Das Streuwerk wurde mit dreidimensionalen Streubildern entwickelt, damit eine perfekte Querverteilung entsteht. Dank SBS pro können Arbeitsbreiten von bis zu 54 m generiert werden. Die großen Überlappungszonen sorgen für ein perfektes Streubild.

Unempfindliches Streubild über Multi-Streufächer

ZA-TS Multi-Streufächer

Durch die besondere Form und Abwinkelung der Streuschaufeln bildet sich beim ZA-TS ein Multi-Streufächer. So beeinflussen sich die Streufächer der langen und kurzen Streuschaufeln nicht gegen seitig und erhalten ihre optimale Flugbahn.

Mehr Ertrag im Grenzbereich mit AutoTS und ClickTS

Amazone Auto-TS Grenzstreuen

Die Grenzstreuvorrichtungen AutoTS und ClickTS ermöglichen dem Anwender sehr zuverlässig, steil abfallende Grenzstreubilder zu erzeugen und damit bis nah an die Feldgrenze optimale Wachstumsbedingungen zu schaffen. Gegenüber bisherigen Grenzstreuverfahren ist somit ein deutlicher Mehrertrag möglich.
Mit dem AutoTS-Streuwerk ist eine automatische Mengenreduzierung beim Grenzstreuen möglich. Die Mengenänderung kann in frei wählbaren Prozentschritten erfolgen. Da die beiden Streuscheiben unabhängig voneinander bedient werden können, kann eine einseitige oder eine beidseitige Änderung eingestellt werden.   

Mechanischer Antrieb mit Tronic-Paket und 8-facher Teilbreitenschaltung

Amazone Düngerstreuer ZA-TS, Mechanischer Antrieb mit Tronic-Paket

Da die Düngerstreuer ZA-TS über eine separat arbeitende Grenzstreuvorrichtung (ClickTS-/AutoTS-System) verfügen, sind die Streubilder beim Normalstreuen auf sehr große Wurfweiten ausgelegt. Dadurch hat der Landwirt den Vorteil, dass die Streubilder deutlich stabiler gegenüber sämtlichen äußeren Einflüssen wie Seitenwind, Hangneigung, Luftfeuchtigkeit und wechselnde Düngerqualität sind. AMAZONE Streuer erzielen deswegen ein dreieckiges Streubild.
Besonders bei sehr großen Arbeitsbreiten wird eine weitere Anpassung der Streubilder in Keilen und Ausläufern notwendig. Um in diesen Situationen noch feinfühliger zu reagieren, kann der mechanisch angetriebene ZA-TS Tronic mit der optionalen elektrischen Einleitsystemverstellung zusätzlich zur Mengenanpassung das Einleitsystem verschwenken. Einzelne, außenliegende Teilbreiten können so sehr gut angesteuert werden. Die Düngerverteilung in Keilen und Ausläufern wird durch die kombiniert arbeitende Teilbreitenschaltung über Menge und Einleitsystemverstellung gerade bei großen Arbeitsbreiten deutlich verbessert.

Hydraulischer Antrieb mit Hydro-Paket und 16-facher Teilbreitenschaltung

Amazone Düngerstreuer ZA-TS, Hydraulischer Antrieb mit Hydro-Paket und 16-facher Teilbreitenschaltung

Die Variante ZA-TS Hydro mit elektrischer Einleitsystemverstellung bietet den zusätzlichen Vorteil, neben der Mengenanpassung und der Einleitsystemverstellung, durch die links- oder rechtsseitige Drehzahlanpassung, die Wurfweite von außen zur Mitte zu reduzieren. Besonders bei großen Arbeitsbreiten und in langen flach auslaufenden Keilen bietet die Hydro-Variante somit weitere Vorteile gegenüber den mechanisch angetriebenen Maschinen und ermöglicht ein perfektes Ausstreuen von Keilen und Ausläufern.
Der ZA-TS Hydro verfügt im manuellen, von Hand zu bedienenden Modus ebenfalls über 8 Teilbreiten, die einfach per Tastendruck geschaltet werden können. Im Automatikmodus über GPS-Switch bzw. Section Control verdoppelt sich die Anzahl auf 16 Teilbreiten.
Neben den Vorteilen bei der Teilbreitenschaltung bietet der ZA-TS Hydro noch den großen Vorteil, unabhängig von der Motordrehzahl des Traktors zu arbeiten. Das spart Kraftstoff und gibt bei Bedarf zusätzliche Reserven im hügeligen Gelände.

ISOBUS-Terminals

Amazone ZA-TS ISOBUS-Terminals

ISOBUS kennzeichnet einen weltweit gültigen Kommunikationsstandard zwischen Bedien-Terminals, Traktoren und Anbaugeräten einerseits und landwirtschaftlicher Büro-Software andererseits. Das bedeutet, Sie können mit einem Terminal alle ISOBUS-fähigen Geräte steuern.
Der ZA-TS kann mit verschiedenen AMAZONE ISOBUS- Terminals bedient werden:
AMAZONE AMATRON 3, 5,6 " großer Bildschirm 
AMAZONE CCI 100, 8,4 " großer Touchscreen 
AMAZONE AMAPAD,  12,1 " großer Touchscreen
Neben den AMAZONE ISOBUS-Terminals lässt sich der ZA-TS auch mit ISOBUS-Terminals anderer Hersteller bedienen.
z.B. Fendt Vario-Terminal
z.B. John Deere GreenStar
z.B. Müller COMFORT-Terminal

Ihre Vorteile bei AMAZONE ISOBUS-Streuern

- Maschinenbedienung, Auftragsverwaltung, Dokumentation und Teilbreitenschaltung des AMAZONE Streuers sind auf allen gängigen ISOBUS-Terminals möglich. Einzelne Funktionen können bei gleich zeitiger Nutzung mehrerer ISOBUS-Terminals frei zugewiesen werden.
- Die AUX-N-Bedienung ermöglicht die Nutzung von Bedienelementen des Traktors für den AMAZONE Streuer.
- Weitere Komponenten, wie z. B. der Multifunktionsgriff AmaPilot, können an jedem ISOBUS-Traktor genutzt werden.
- Frei belegbare Benutzeroberflächen zur Maschinenbedienung und eine individuell belegbare Informationsleiste über den Status des Streuers führen zu mehr Bedienungsfreundlichkeit.
- Im Düngermenü können Einstellwerte für 20 Düngersorten angelegt, bearbeitet und verwaltet werden.

AMAZONE E-Learning – Das neue Fahrertraining am PC

AMAZONE „E-Learning“ – Das neue Fahrertraining

Mit dem Internet-Tool „E-Learning“ hat AMAZONE das Serviceangebot auf seiner Homepage unter www.amazone.de/e-learning um eine sehr nützliche Funktion erweitert. „E-Learning“ ist ein interaktives Fahrertraining, mit dem man die Bedienung einer komplexen Maschine online sowie offline an einem PC oder Tablet-PC trainieren kann. Fahrern bietet das neue Serviceangebot die Möglichkeit, sich schon vor dem Ersteinsatz einer neuen Maschine mit deren Bedienung vertraut zu machen. Aber auch geübte Fahrer können hier ihre Kenntnisse auffrischen, um das Leistungspotenzial der Maschinen noch besser auszuschöpfen.

DüngeService

ZA-TS Duengeservice

Nur sicher gestreut ist Ihr Dünger Gold wert
Der DüngeService von AMAZONE ermöglicht die wirtschaftliche und umweltfreundliche Nutzung des Düngers. Die seit über 25 Jahren aus dem In- und Ausland in der AMAZONE Streuhalle ermittelten Ergebnisse werden in einer Computer-Datenbank gespeichert. Von dem getesteten Dünger werden nicht nur die Streubilder und Einstellwerte erfasst, sondern zusätzlich auch die für die Querverteilung maßgebenden mechanischen Stoffdaten. Es steht somit sehr umfangreiches Datenmaterial zur Verfügung, das uns erlaubt, alle AMAZONE Kunden bezüglich der Einstellempfehlungen bei unbekannten Düngersorten und neuen Düngerprodukten kostenlos zu beraten.

Wir nehmen Ihren Dünger unter die Lupe
Die beste Möglichkeit, Einstellwerte für Düngerstreuer zu ermitteln, ist das Abstreuen in einer Streuhalle. Nicht immer ist es möglich, uns eine entsprechende Menge des Düngers zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Grund hat AMAZONE einen zuverlässigen Labortest entwickelt, um auch eine nur fünf Kilogramm große Düngerprobe auf physikalische Eigenschaften zu untersuchen, und aufgrund der Erfahrung und der gesammelten Informationen Einstellempfehlungen an die Kunden weiterzugeben.

DüngeService mit moderner Streuhalle

ZA-TS Streuhalle

Für die Forschung, Entwicklung und Serienbetreuung steht bei AMAZONE jetzt eine noch modernere Düngerstreuertesthalle zur Verfügung. Der AMAZONE DüngeService arbeitet hier eng mit allen namhaften Streugutherstellern zusammen – und das weltweit, um Ihnen möglichst schnell die besten Einstellempfehlungen zur Verfügung zu stellen.
Mit den neuen Online Wiegezellen ist es nun möglich, jeden Streuversuch nicht nur auf die Querverteilung sondern auch auf die räumliche Verteilung zu analysieren. Dies bringt speziell für die Neuentwicklung der Düngerstreuer große Vorteile. Aber auch für automatische Schaltvorgänge (GPS-Switch) sind diese Informationen erforderlich.
Auch bei der Wahl des Messsystems hat AMAZONE auf neue innovative Technik gesetzt. Der Düngerstreuer steht auf einer Drehbühne und wird um eine senkrechte Achse gedreht. Mit diesem Messsystem können alle im Moment denkbaren Arbeitsbreiten ermittelt werden.

Exklusiver Service für Nutzer der AMAZONE-Düngetechnik

ZA-Ts Düngeservice

Der DüngeService arbeitet über Grenzen hinaus. Aber nicht nur geografisch. Denn egal ob Ihr Düngerstreuer 1 oder 50 Jahre alt ist, wir stehen Ihnen immer kompetent und zuverlässig zur Seite.


E-Mail: duengeservice@amazone.de
Telefon: +49 (0)5405 501-111
Telefax: +49 (0)5405 501-374

Im Internet können Sie kostenlos unter www.amazone.de aktuelle Einstellempfehlungen für Querverteilung und Ausbringmenge der AMAZONE Düngerstreuer aus unserer Datenbank abfragen. Wählen Sie hierzu einfach Ihren Maschinentyp und das Streugut aus. Auch als App für iPhone und andere Smartphones.

DüngeService App für Android Smartphones oder iOS-Geräte

Amazone DüngeService App für Android Smartphones oder iOS-Geräte

Unsere DüngeService App wurde bereits über 40.000-fach heruntergeladen. Ein Service den kein anderer Düngerstreuerhersteller anbietet.

Optimales Pflanzenwachstum durch bedarfsgerechte Stickstoffversorgung

Amazone Düngerstreuer ZA-TS, N-Sensor

Online-Sensoren sind zurzeit das beste Werkzeug zur bedarfsgerechten Stickstoffversorgung. Sie messen während der Düngerausbringung den Versorgungszustand der Pflanzen. Aufgrund der ermittelten Werte wird dann die zum optimalen Pflanzenwachstum benötigte Düngermenge berechnet.
Über eine serielle Schnittstelle (RS 232) bieten alle ZA-TS Streuer mit AMATRON 3, CCI 100 und anderen kompatiblen ISOBUS-Terminals zu allen auf dem Markt verfügbaren Online-Sensoren (z. B. YARA-N-Sensor, FRITZMEIER ISARIA, CLAAS CropSensor, CropCircle, OptRx, GreenSeeker) eine optimierte Anbindung. Die berechneten Düngermengen werden über das AMAZONE Bedien-Terminal unmittelbar in die Steuerung der Maschine übernommen. Zu Dokumentationszwecken wird der tatsächlich ausgebrachte Dünger aufgezeichnet.