Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Im Fokus: Die Citan als „Maschine des Jahres 2013“

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Bei Amazone ist die Großflächensämaschine Citan die „Maschine des Jahres 2013“. Grund ist die stark steigende Nachfrage nach den leistungsfähigen Solo-Sämaschinen, die Amazone mit Arbeitsbreiten von 6, 8, 9, 12 und 15 m anbietet.

Leichtzügigkeit, hohe Arbeitsgeschwindigkeiten bis 20 km/h, der große Saatgutvorrat sowie die präzise Dosierung machen die Citan zu einer sehr effizienten Sämaschine für das absätzige Säverfahren! Dieses Verfahren kommt bei immer mehr Betrieben zum Einsatz. Dabei erfolgt zunächst die Bodenbearbeitung, z. B. mit der Kompaktscheibenegge Catros oder dem Mulchgrubber Cenius. Die Saat folgt erst später und zum optimalen Saatzeitpunkt – und dann mit höchster Schlagkraft.

Im praktischen Einsatz überzeugt die Citan nicht nur durch die hohen Arbeitsgeschwindigkeiten bis 20 km/h, sondern auch durch niedrigen Dieselverbrauch und Motorleistungsbedarf am Traktor, geringe Verschleißkosten und weniger Nebenzeiten zum Befüllen. Der Saatgutaufwand ist ebenfalls geringer - dank präziser Dosierung und optimaler Saatgutablage.

RoTeC+-Control-Schare mit einem Schardurchmesser von 400 mm und verstellbarem Schardruck bis zu 55 kg legen die Saat exakt auf die gewünschte Tiefe ab. Exakt- oder Rollenstriegel betten sie anschließend perfekt ein! Die Citan 12001-C und 15001-C mit 12 bzw. 15 m Arbeitsbreite bieten sogar die Möglichkeit, zusätzlich eine Düngergabe in der Saatfurche abzulegen

Präzise arbeitende Dosierradantriebe sichern die optimale Längsverteilung bei Aussaatstärken von 2 bis 400 kg/ha. Individuelle Dosiereinsätze für die Aussaat unterschiedlicher Früchte lassen sich schnell und einfach austauschen.

Für die Bedienung der Maschinen stehen mit Amalog+, Amadrill+ und Amatron 3 sehr komfortable Terminals zur Verfügung. Den höchsten Bedienkomfort bietet hier Amazones neues ISOBUS-Terminal Amatron 3. Als maschinenübergreifendes Terminal kann es sowohl für Düngerstreuer, Feldspritzen und Sämaschinen von Amazone als auch herstellerübergreifend für alle neuen Maschinen, die den ISOBUS-Standard unterstützen, genutzt werden.