Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Amazone erfolgreich auf dem Agrosalon in Moskau

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Auf der internationalen Landtechnik-Fachmesse Agrosalon 2012 in Moskau ist der Selbstfahrer Pantera von Amazone erneut als Innovation ausgezeichnet worden. So erhielt er für seine modernen Technologien und innovativen Entwicklungen eine Silbermedaille. „Dank ´SpeedSpraying` kann der Pantera bis zu 20 km/h schnell arbeiten, auf der Straße ist er mit 40 km/h Maximalgeschwindigkeit unterwegs“, beschrieb Dr. Viktor Buxmann, der Exportleiter der Amazonen-Werke für Russland, die praktischen Vorteile. „Das einzigartige Tandemfahrwerk des Pantera sichert eine stabile horizontale Gestängelage bei Unebenheiten und am Hang und erhöht zugleich den Arbeitskomfort für den Fahrer“.

Auf dem über 1000 m2 großen, sehr attraktiv ausgebauten und bestens besuchten Amazone-Messestand stand aber auch die neue Feldspritze UX 11200 mit Tandemachsaggregat im Mittelpunkt des Interesses. „Dank der besonderen Bauform des Behälters sind Schwallwände nicht mehr erforderlich“, führte Dr. Buxmann zu dieser Maschine aus. „Mit dem großen Klarwasserbehälter, acht Innenreinigungsdüsen und der besonderen Bauform der Ablassöffnung schafft die UX 11200 neue Maßstäbe bei der Reinigungsqualität. Das serienmäßige Comfort-Paket ermöglicht einen automatischen Befüllstop, Rührwerksregelung und automatische Reinigung“.

Neben den Neuheiten stellte Amazone den Besuchern einen breiten Auszug aus seinem Maschinenprogramm für den intelligenten Pflanzenbau vor. Dazu zählten die Anhängespritze UG 3000 Special, der Anbaudüngerstreuer ZA-M 1500, der Anhängestreuer ZGB 8200 Super, die Kreiselegge KE 3000 Special, die Scheibenegge Catros 6001-2+ mit dem Transportfahrwerk CTS und der Säeinheit GreenDrill für die Grasnachsaat. Viel beachtet wurden auch die universelle Großflächensämaschine DMC Primera DMC 9000 und die leistungsfähige Einzelkornsämaschine EDX 9000TC.

Die Messe Agrosalon zählt zu den bekanntesten internationalen Landtechnikausstellungen. Sie ist im einheitlichen internationalen Kalender der Fachmessen aufgeführt und findet alle zwei Jahre statt. Sie gilt als die größte Branchenplattform Russlands, auf der moderne in- und ausländische Landtechnik sowie innovative Lösungen für den Agrarbereich vorgestellt werden.

2012 war die Ausstellung noch einmal deutlich größer als in den Vorjahren. So nahmen 27 Länder teil, davon sieben mit einem nationalen Gemeinschaftsstand. Auf 62.000 m2 Fläche wurden rund 600 verschiedene Landmaschinen von 277 Herstellern aus der ganzen Welt ausgestellt. Zu den 23.000 Fachbesuchern zählten u.a. die Betriebsleiter und Spezialisten der Agrarunternehmen, Studenten und Lehrkräfte der Agrarhochschulen sowie Vertreter von Ministerien und Behörden aus ganz Russland.

Begleitet wurde die Messe von einem umfangreichen Rahmenprogramm. So fanden insgesamt 48 verschiedene Seminare, Konferenzen, Rundtischkonferenzen, Workshops und Foren statt. Die Teilnehmer waren Wissenschaftler und Praktiker aus vielen Regionen Russlands und anderen Ländern.