Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Mulchgrubber Cenius: Neue Varianten, neue Ausrüstung

Mediapaket herunterladen

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Amazone hat die Baureihe seiner dreibalkigen Mulchgrubber Cenius um neue, gezogene Cenius-T-Modelle erweitert. Wichtigster Vorteil der angehängten Modelle in den Arbeitsbreiten 3 m, 3,5 m oder 4 m ist, dass auch Traktoren mit geringerer Hubkraft in der Lage sind, die Maschinen sicher zu transportieren.

Die Anhängung am Traktor erfolgt über eine Zugtraverse, die in den Unterlenkern des Traktors (Kat. III) angebaut wird. Als Fahrwerk dient die Amazone Keilringwalze, die auch die Rückverfestigung des Bodens übernimmt. Das Ausheben und Absenken der Maschine erfolgt über die hydraulische Tiefenverstellung.

Außerdem bietet Amazone ab sofort als zusätzliche Option zu den bereits bekannten Federzustreichern und den glatten Einebnungsscheiben gezackte Einebnungsscheiben an - sowohl für die angebauten als auch für die die ge-zogenen Cenius-Modelle. Die gezackten Scheiben mit 460 mm Durchmesser sorgen für einen sicheren Antrieb unter allen Bodenbedingungen und bieten einen noch intensiveren Mischeffekt, was sich vor allem bei einem hohen Anfall organischer Massen als Vorteil erweist. Die Lagerung der gezackten Hohlscheiben ist ebenso wie bei den glatten Scheiben komplett wartungsfrei. Die serienmäßige Überlastsicherung der Scheiben erfolgt durch die bewährten Gummifederelemente. Zudem verweist Amazone auf die zusätzlichen Einstellmöglichkeiten der Randscheiben. Diese können separat in Arbeitstiefe und -Winkel verstellt werden, um unter allen Bedingungen einen sauberen Anschluss zu erreichen.