Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Interesse geweckt?


Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:

* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.

Anhängefeldspritze UX 11200

Details

Top-Argumente:

Amazone Pflanzenschutzspritze UX 11200

+ Enormes Behälternennvolumen, Istvolumen 12.000 Liter, für maximale Schlagkraft
+ Schwerpunktgünstiges Behälterdesign für eine optimierte Feld- und Straßenlage und schnelle Innenreinigung
+ Single-Trail-Fahrwerk und optionale vollautomatische DoubleTrail-Achsschenkellenkung zur Auswahl
+ Hydropneumatische und niveauregulierte Achsfederung – für eine komfortable und sichere Straßenfahrt
+ Optionaler Traktionsverstärker für bis zu 30 % mehr Stützlast am Traktor
+ Spritzgestänge von 24 bis 40 m in superleichter, superstabiler und superkompakter Profilbauweise
+ Parallelogrammaufhängung des mehrfach stoßgedämpften Gestänges
+ Einzeldüsenschaltungen AmaSwitch oder AmaSelect als Option – für eine 50-cm-Teilbreitenschaltung
+ Dreifachpumpenanlage mit leistungsstarker, wartungsfreundlicher, trockenlaufsicherer und selbstansaugender Kolbenmembranpumpen – für maximale Schlagkraft
+ Serienmäßiges Comfort-Paket, für automatische Befüll- und Schaltvorgänge
+ Geschützte und zentrale Schlauch- und Kabelverlegung

Ihre Vorteile durch ISOBUS

Amazone - Ihre Vorteile durch ISOBUS

+ Sämtliche AMAZONE ISOBUS-Feldspritzen sind nach dem AEF-Konformitätstest UT 2.0 zertifiziert. Somit können diese AMAZONE Maschinen von allen am Markt befindlichen Terminals, die nach UT 2.0 zertifiziert wurden, bedient werden. Des Weiteren können AMAZONE ISOBUS-Feldspritzen mit einer ISOBUSkonformen Section- Control-Lizenz eines Fremd-ISOBUS-Terminals betrieben werden.

+ Die AMAZONE Terminals AMATRON 3, CCI 100 und AMAPAD, sowie alle AMAZONE ISOBUS-Maschinen unterstützen die AEF-Funktionalität AUX-N. Dies bedeutet, dass zum Beispiel den Tasten eines vorhandenen AUX-N konformen Multifunktionsgriffs individuell Funktionen zugeordnet werden können. Somit sitzt jede Funktion genau dort, wo sie der Kunde haben möchte.

Optimiert für Feld und Straße

hydro-pneumatisches Fahrwerk UX 11200

Das hydro-pneumatische Fahrwerk liefert in Verbindung mit der gefederten Hitch-Deichsel den perfekten Fahrkomfort. Die BPW-Achsaggregate mit der serienmäßigen Niveauregulierung passen sich permanent dem Beladungszustand an. Mögliche Spurweiten liegen zwischen 2 bis 2,25 m und der Raddurchmesser kann bis zu 1,95 m sein.
Ein sicherer Straßentransport ist auch bei 40 km/h durch die Druckluftbremsanlage mit integriertem ALB-Regler gewährleistet.

Die Hitch-Deichsel

Hitch-Deichsel UX 11200

Die Hitch-Deichsel ermöglicht durch ihre hohe Stützlast von 3 Tonnen in Verbindung mit der Zugkugelkupplung (K80) hohe Traktion des Schleppers und ruhigen Lauf der Maschine. Der integrierte hydraulische Stützfuß ist serienmäßig.
Da die Federungszylinder überkreuz miteinander verbunden sind ist die Maschine sehr wankstabil. Das geschlossene Hydrauliksystem sorgt für eine immer gleiche Lastverteilung auf alle 4 Räder.

Behälterdesign – Schön und funktionell

UX 11200

Der Spritzflüssigkeitstank verfügt über einen niedrigen Schwerpunkt und kompakte Abmessungen. Durch die optimale Behältergeometrie fallen nur geringste finale Restmengen von unter 20 Liter an. Die glatten Innenwände des Brühbehälters ermöglichen und gewährleisten eine schnelle und einfache Reinigung. 
Die zwei Klarwassertanks mit einem Fassungsvolumen von insgesamt 900 Litern sind schwerpunktneutral und optisch ansprechend zwischen den Kotflügeln angebracht.
Praktischerweise liegen alle Bedienelemente zentral vorne geschützt unter einer Abdeckhaube. Die Haube verhindert die Verschmutzung der Bedienhähne und eröffnet eine sehr gute Zugänglichkeit für eine schnelle und effektive Wartung.

SingleTrail-Nachlauflenkung

SingleTrail-Nachlauflenkung UX 11200

Das Fahrwerk verfügt serienmäßig über eine nachlaufgelenkte Hinterachse für gutes Fahrverhalten und geringe Spurschäden. Bei der SingleTrail-Nachlauflenkung ist die erste Achse starr und die zweite Achse gelenkt und passiv nachlaufend, wodurch sich ein sehr gutes Fahrverhalten ohne „Radieren“ der Räder ergibt.
Die zweite Achse muss zur Rückwärtsfahrt gesperrt werden. Im Straßentransport sollte sie gesperrt sein. Bei engen Kurvenradien und langsamer Fahrt kann die Achse entsperrt werden.

Zentrales Bedienfeld

Zentrales Bedienfeld UX 11200

Alle Filter, Hähne und Bedienelemente befinden sich gut zugänglich auf der linken Seite und glänzen neben der einfachen und praktischen Bedienung durch eine besondere Wartungsfreundlichkeit. Praktischerweise liegen alle Bedienelemente zentral vorne geschützt unter einer Abdeckhaube. Eine LED-Beleuchtung unter der Haube leuchtet den Arbeitsplatz perfekt aus.

Leistungsstarke Pumpen

Leistungsstarke Pumpe UX 11200

Die mehrzylindrige Ausführung der Kolben-Membran-Pumpen sorgt bei gleichzeitig hoher Powerinjektor-Ansaugleistung über den 4 Zoll Sauganschluss (900 l/min) für eine gleichmäßige Förderung und einen ruhigen Lauf der Pumpen. Die drei kompakten Pumpen mit 750 l/min Gesamtleistung sind besonders betriebssicher, trockenlauf- und flüssigdüngerfest. Optional zum Gelenkwellenantrieb kann die UX 11200 mit einem hydraulischen Pumpenantrieb ausgestattet werden, welcher die Pumpen weitgehend unabhängig von der Motordrehzahl antreibt.
Ein weiterer praktischer Vorteil ist ihre wartungsfreundliche und gut erreichbare Position auf der Deichsel. Ein Membranwechsel ist ohne Demontage der Pumpen möglich. Der serienmäßige 3 Zoll Befüllanschluss für die Druckbefüllung garantiert bei geringen Füllzeiten hohe Schlagkraft

Intelligenter, hydraulischer Pumpenantrieb

Intelligenter, hydraulischer Pumpenantrieb

Für den Pumpenantrieb, die Gestängehydraulik und die DoubleTrail-Lenkung wird ausschließlich das Load- Sensing-System des Traktors benötigt und sämtliche Funktionen können besonders komfortabel über ein ISOBUS-Terminal bedient werden. Die Besonderheit liegt in der automatischen Einstellung der Pumpendrehzahl je nach Einsatzsituation.
Im Feldeinsatz läuft die Pumpe auf schonenden 480 U/min, die für eine ausreichende Rührleistung und normale Ausbringmengen ausreichend sind. Während der Transportfahrt vermindert sich die Pumpendrehzahl automatisch auf 400 U/min, da nur die Rührwerke versorgt werden müssen. Beim Saugen aus dem Saugschlauch ist dann die volle Leistung von 540 U/min gefordert. Alle Werte werden vom Anwender einmalig vorgewählt und können auch jederzeit verändert werden. Das System entlastet den Fahrer und sorgt für einen besonders schonenden Umgang mit der Pumpe und den Membranen.

Einspülbehälter und Power-Injektor

Über eine umfassende Ringleitung inklusive Zusatzdüse im Einspülbehälter werden pulverförmige Wirkstoffe und größere Mengen Harnstoff schnell und sicher aufgelöst und mittels Power-Injektor sofort eingespült. Ein spezieller Ecofill-Anschluss macht das Ansaugen und Reinigen aus Großgebinden deutlich einfacher.

Kanisterspülen mit dem Einspülbehälter

Kanisterspülen mit dem Einspülbehälter UX 11200

Zur problemlosen Reinigung der Spritzmittelkanister und zur vollen Ausnutzung des Kanisterinhalts nutzen Sie die Rotationsdüse in der Kanisterspülung. Selbstverständlich kann der geschlossene Einspülbehälter zur Selbstreinigung durchgespült werden. Die Einspülschleuse schließt staubdicht ab, so dass kein Schmutz ins System kommen bzw. Flüssigkeit austreten kann.

Stufenloses, hydraulisches Intensivrührwerk

Stufenloses, hydraulisches Intensiv-Rührwerk

Die Leistung des hydraulischen Rührwerks kann stufenlos bis zum vollständigen Abschalten reduziert werden, um ein Aufschäumen des Pflanzenschutzmittels zu verhindern oder das Ausspritzen von Restmengen zu erleichtern.
Bei AMAZONE-Feldspritzen wird überflüssige Spritzflüssigkeit immer über den Rücklauf in den Ansaugbereich zurückgeführt. Ein unabsichtliches Verdünnen der Spritzflüssigkeit über den Rücklauf ist somit ausgeschlossen.

Reinigungseinrichtungen für Innen und Außen

Reinigungseinrichtungen für Innen und Außen

Drei leistungsstarke Rotationsdüsen dienen zur Reinigung des Brühebehälters. Kurze Wege und möglichst kleine Querschnitte sorgen für geringe Restmengen.
Mit der Spritzpistole der Wascheinrichtung wird die Feldspritze sofort nach dem Einsatz schon auf dem Acker gründlich von außen gereinigt.

Super-L2-Gestänge

AMAZONE Gestänge in Profilbauweise, UX 11200

Superschmale Transportbreite von nur 2,40 m bei allen dreiteiligen Super-L2-Gestängen mit Arbeitsbreiten von 21, 24, 27 und 28 m. Sensationelle Transportbreite von nur 2,60 m bei allen vierteiligen Super-L2-Gestängen mit Arbeitsbreiten von 27, 28, 30, 32, 33, 36, 39 und 40 m (UX 6200: 2,80m).
Das Super-L2-Gestänge klappt über starke Hydraulikzylinder vollautomatisch ein oder aus. Die Ablage erfolgt seitlich geklappt neben dem Behälter. Das Gestänge sitzt spielfrei gesichert in der Transporthalterung. Stöße werden über die Parallelogramm-Aufhängung auch in der Transportstellung abgefedert. Das Super-L2-Gestänge mit bis zu 220 mm breiten, mehrfach abgekanteten Stahlprofilen ist superstabil.

AMAZONE Gestänge – eine Idee setzt sich durch

Sicher fahren!
Die Übersicht im Straßenverkehr ist vorbildlich. Wo der Traktor durchpasst, da passt auch das Gestänge durch. Keine überstehenden Teile, keine Gestängebeschädigungen, geringste Transportmaße.

Alles sitzt!
Das Gestänge sitzt fest in Transporthaken. Kein Klappern! Keine verschleißanfälligen Gestängeablagen am Traktor. Schnell Fahren ist kein Problem.

Sauber arbeiten!
Von den Gestängen tropft keine Spritzflüssigkeit auf den Traktor oder das Bedienzentrum und das Gestänge berührt auch nicht die Traktorkabine.

Super-L2-Gestänge haben serienmäßig

Amazone Anhängefeldspritze UX, Aufhängung Super-L-Gestänge

+ ein besonders langes Zentralpendel für die Parallelführung größter Gestänge,
+ kombinierte Feder- und Dämpfungselemente für die stoßgedämpfte Aufhängung der Vertikalbewegungen,
+ ein groß dimensioniertes integriertes Dämpfungssystem aus Bremsblechen und Silentblöcken für die Dämpfung horizontaler Drehbewegungen und
+ Federbleche für die Dämpfung der Bewegungen in Fahrtrichtung (nur vierteilige Gestänge).

AMAZONE Gestänge in Flugzeugbauweise

Amazone Anhängefeldspritze UX, Gestänge in Transportstellung

+ Von den Gestängen tropft keine Spritzbrühe auf den Schlepper. Das Gestänge berührt auch nicht die Schlepperkabine.

+ Alles sitzt: Das Gestänge sitzt spielfrei gesichert in der Transportstellung. Stöße werden auf dem Feld und auch in der Transportstellung über die Parallelogramm-Aufhängung abgefedert. Das ist Komfort pur und sichert vor allem die Langlebigkeit des Gestänges.

Konzentration auf das Wesentliche: die Straße vor Ihnen.
Sie können sich ganz auf das Fahren konzentrieren. Die Übersicht im Straßenverkehr ist vorbildlich. Wo der Traktor durchpasst, da passt auch die Anhängespritze durch. Keine überstehenden Teile, keine Gestängebeschädigungen. 50 km/h kein Problem!

VA-Hydraulikverschraubungen

VA-Hydraulikverschraubungen

Die Hydraulikverschraubungen in Edelstahl sichern lange Lebensdauer und hohen Wiederverkaufswert.

Ihre Vorteile durch ISOBUS

Amazone ISOBUS-Terminals für Feldspritzen

+ AMAZONE ISOBUS-Feldspritzen sind UT 2.0 zertifiziert und somit von jedem ISOBUS-Terminal mit UT 2.0 bedienbar.
+ Sämtliche AMAZONE ISOBUS-Terminals sowie Job-Rechner unterstützen den AUX-N-Standard und können einem AUX-N konformen Multifunktionsgriff eine Tastenbelegung zuweisen.
+ AMAZONE ISOBUS-Feldspritzen können mit jeder ISOBUS-konformen Section-Control-Lizenz angesteuert werden.

Besondere Merkmale der AMAZONE ISOBUS-Feldspritzen:
+ Es können bis zu drei Benutzerprofile und individuelle Bedienoberflächen für verschiedene Fahrer angelegt werden.
+ Das Bedienmenü kann an ISOBUS-Terminals mit unterschiedlicher Tastenanzahl optimal angepasst werden.
+ Jede Maschinenfunktion kann in der Menüführung frei platziert werden.
+ Vollwertige Dokumentation über Task Controller (ISO-XML). Alternativ zur Dokumentation über den Task Controller ist ein einfaches Erfassen von Summenwerten (bearbeitete Fläche, benötigte Zeit, ausgebrachte Menge) möglich. Die erfassten Summenwerte können als Screenshot auf einen USB-Stick exportiert werden.

Comfort-Paket für ISOBUS-Terminals

Comfort-Paket für AMATRON+

Das AMAZONE Comfort-Paket steuert die wichtigsten Funktionen des Flüssigkeitssystems.

• Automatischer Befüllstop
• Rührwerksregelung inkl. Rührwerksabschaltung bei UX Super
• Rührwerksabschaltung bei UX Special
• Automatische, fernbediente Reinigung aus der Kabine.

Die Leistung des hydraulischen Rührwerks wird füllstandsabhängig bis zum vollständigen Abschalten reduziert, um ein Aufschäumen des Pflanzenschutzmittels zu verhindern oder das Ausspritzen von Restmengen zu erleichtern. Bei AMAZONE Feldspritzen wird überflüssige Spritzflüssigkeit immer über den Rücklauf in den Ansaugbereich zurückgeführt. Ein unabsichtliches Verdünnen der Spritzflüssigkeit ist somit ausgeschlossen. 500 l/min Rührleistung stehen zur Verfügung, um auch schwierige Mischungen und hohe Konzentrationen zu einem perfekten Ergebnis zu bringen. Die sieben sequenziell geschalteten Innenreinigungs düsen sorgen für beste Reinigungserfolge im Behälter. Das Comfort-Paket sorgt automatisch dafür, dass sämtliche Rührwerke gespült werden.
Geringste finale Restmengen von unter 20 Liter und eine große Klarwassermenge gewährleisten einen sehr effektiven Reinigungsvorgang bereits im Feld.

Weniger Abdrift auch bei höheren Windgeschwindigkeiten

Weniger Abdrift auch bei höheren Windgeschwindigkeiten

Mit den luftunterstützten Injektordüsen können Pflanzenschutzmittel sehr abdriftarm ausgebracht werden. Sie sind universell in allen Kulturen und allen Indikationen einsetzbar. Aufgrund der grobtropfigeren Ausbringung können diese Düsen auch bei größeren Windgeschwindigkeiten eingesetzt werden. Düsenschutzrohre im Außenbereich oder auf Wunsch über die gesamte Gestängearbeitsbreite sorgen für den Schutz der Düsen.

AMAZONE bietet der Landwirtschaft eine breite Palette Düsen von agrotop, Lechler und TeeJet.

Einfach- und Mehrfach-Düsenkörper

Amazone Pflanzenschutzspritze UX, Einfach- und Mehrfach-Düsenkörper

Die in den Profilen liegenden Düsenkörper mit integrierten Membran-Rückschlagventilen verhindern zuverlässig das Nachtropfen an den Düsen. Selbstjustierende Bajonettverschlüsse gewährleisten einen schnellen, werkzeuglosen Düsenwechsel. Die Dreifach-Düsenkörper eignen sich bei häufigem Düsenwechsel aufgrund unterschiedlicher Anwendungen und Kulturen. Düsenschutzrohre im Außenbereich oder auf Wunsch über die gesamte Gestängearbeitsbreite sorgen für den Schutz der langen Injektordüsen und der Mehrfach-Düsenkörper.

Injektordüsen (ID, TTI) haben ein relativ grobes Tropfenspektrum und sind bezüglich ihres Einsatzbereiches besonders variabel. Ein Druckbereich von 2 bis 8 bar ist möglich.

Steht die Benetzungsqualität im Vordergrund der Applikation, so ist der Einsatz von feintropfigen Standard- oder Antidriftdüsen wie XR oder AD zu empfehlen. Hier ist aufgrund der Abdriftneigung über 3 bar besondere Vorsicht geboten.

Ein guter Kompromiss sind die modernen Kompaktinjektor-Düsen ID-K oder Airmix: Sie sind relativ abdriftarm, haben aber ein nicht zu grobes Tropfenspektrum und werden mit 2 bis 4 bar gefahren.

Wenn es auf besondere Benetzungsqualitäten ankommt ist die Doppelflachstrahl-Düse eine interessante Alternative: die AVI Twin von agrotop ist als Doppelflachstrahl-Injektordüse auch nicht zu feintropfig.

Der zweigeteilte Spritzstrahl sorgt für eine gleichmäßigere Anlagerung an Vorder- und Rückseite der Pflanze und ist in vielen Anwendungen eine interessante Alternative.

Bei Geschwindigkeiten > 10 km/h ist die TD HiSpeed-Düse mit asymmetrischem Spritzwinkel ein interessanter Praxistrend.

Mehrere Gründe für den Einsatz größerer Behälter im Pflanzenschutz

Größere Hof-Feld-Entfernungen
– Insbesondere in mittel- bis gutstrukturierten Ackerbauregionen sind Betriebsgrößen entstanden, die in großen Einheiten (500 – 1200 ha), aber mit weiten Hof-Feld-Entfernungen wirtschaften.
– Dies gilt auch für professionelle Kartoffelbaubetriebe, die oftmals 150 bis 300 ha weit verstreute Pachtflächen mit nur wenigen Arbeitskräften bewirtschaften. Die erforderlichen großen Wasser- und Produktmengen machen hier eine Feldrandlogistik nahezu unmöglich.

Weniger Mitarbeiter
– Die Personalentwicklung vieler Betriebe führt zu weniger, wenn auch deutlich höher qualifizierten Mitarbeitern. So müssen viele Arbeiten heute im 1-Mann-Betrieb ablaufen, so dass niemand mehr zur Verfügung steht, um die mit Wartezeiten verbundene Feldrandlogistik sicherzustellen.
– Auch für die Spritzenbefüllung werden qualifizierte Mitarbeiter benötigt, um korrekte Mischungen sicherzustellen. Je größer die Behältervolumen, desto weniger werden die qualifizierten Mitarbeiter gebunden.

Trend zur Befüllung auf dem Betrieb
– Viele Betriebe können die aufwändige Feldrandlogistik nicht mehr leisten und/oder wollen den Umgang mit Pflanzenschutzmitteln nicht mehr „am Wegesrand“ durchführen.
– Auch wenn die Feldrandbefüllung in Theorie und Praxis bessere Leistungswerte als die Hofbefüllung erbringt, entwickelt sich die Kostenseite deutlich in die andere Richtung. Gab es früher auf Großbetrieben noch den kleinen Pflegetraktor und den alten Wasserwagen, so sind heute die Investitionskosten für einen Traktor und ordnungsgemäßen Wasserwagen mit abschließbaren Staufächern deutlich höher.

Umweltgerechte Befüllung
– In der EU legt man zunehmend Wert auf einen gut organisierten Befüllplatz mit geeigneten Auffang- und Sicherheitseinrichtungen.
– Die Nähe von Lager, Befüllung und Entsorgung wird für die betrieblichen Nachweispflichten immer wichtiger.
– Besonders in bevölkerungsstarken oder touristischen Regionen ist der öffentliche Umgang mit Pflanzenschutzmitteln nicht gern gesehen.

Große Maschinen auch in der Pflanzenpflege
– Bei Arbeitsbreiten von 30 m und mehr gehören breite und hohe Bereifungen heute zum Standard. Große Maschinen mit modernen Bereifungen lassen sich mit geringem Reifendruck fahren, so dass die Bodenschäden nicht größer sind als bei einachsigen Geräten.
– In kontinentalen Klimaregionen (z. B. Russland) findet der Pflanzenschutz häufig nur in der Frühjahrssaison statt, weil Pflanzenschutzmaßnahmen im Herbst wegen des frühen und starken Winters nicht erforderlich sind. Unter diesen Bedingungen kann ein großer Traktor (> 250 PS) in der Frühjahrssaison vor der Spritze laufen und nach der Ernte in der Bodenbearbeitung eingesetzt werden. Diese Organisation führt zu maximalen Traktorstunden pro Jahr und damit zu betriebswirtschaftlich optimalen Ergebnissen.