Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Interesse geweckt?


Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:

* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.

Fronttank-Sämaschine Avant

Details

Ihre Vorteile im Überblick

Amazone Avant am Xerion

• Gute Ausnutzung der Schlepperbauräume
• Gleichmäßige Ballastierung der Achsen des Schleppers
• Ausgezeichnete Wendigkeit auf der Straße und auf dem Feld
• Kurze Wechselzeiten zwischen den einzelnen Schlägen erhöhen die Wirtschaftlichkeit

Für jede Traktorstärke die passende Arbeitsbreite

Amazone Avant Großflächensämaschine

Die Kreiselgrubber mit 4 m, 5 m und 6 m Arbeitsbreite klappen hydraulisch auf 3 m Transportbreite zusammen und sind für Schlepper bis 265 kW (360 PS) geeignet.
Die kurze Bauweise der besonders stabil ausgelegten klappbaren Kreiselgrubber ermöglicht einen schlagkräftigen Einsatz auch auf kleinen Flächen.
Das Hauptgetriebe des klappbaren Kreiselgrubbers ist mit einer 3-Gang-Schaltung zum schnellen Anpassen der Zinkendrehzahl an unterschiedliche Böden und Arbeitsintensitäten ausgerüstet.

 


Optimale Gewichtsverteilung

Kurze Rüstzeiten

Der Frontbehälter und die Heckkombination sind in wenigen Minuten werkzeuglos am Traktor angebaut. Die Saatleitungsrohre werden am Traktor mit Halterungen montiert und können dort auch bei abgebauter Avant verbleiben. Per Schnellverschluss werden die Saatleitungsschläuche des Frontbehälters und der Heckkombination verbunden. Der Frontbehälter wird in der Fronthydraulik aufgenommen und die Hydraulikkupplungen werden am Traktor eingesteckt. Das gleiche geschieht am Heck: Der Kreiselgrubber wird in den Unterlenkern aufgenommen, der Oberlenker verbunden und die Hydraulikleitungen eingesteckt. Jetzt noch schnell das Datenkabel zum AMATRON 3 und schon kann gesät werden. Bei der 6 m Avant kann bei dem elektrischen Dosierantrieb wahlweise die halbe Arbeitsbreite abgeschaltet werden.

Kompakt auf der Straße

Schnell auf der Straße

Für den Transport auf öffentlichen Straßen lässt sich die Heck-Kombination hydraulisch auf weniger als 3 m Transportbreite und weniger als 3,7 m Transporthöhe zusammenklappen.

Freie Sicht nach vorne und hinten

Freie Sicht nach vorne und hinten

Weil der Saatgutbehälter für den Frontanbau besonders breit und flach gebaut ist, bleibt die Sicht nach vorne frei. Das gilt auch für den Blick nach hinten auf die Heckanbaumaschine, da er nicht durch einen Saatgutbehälter gestört werden kann.

Dosiereinheit am Saatgutbehälter

Avant Dosiereinheit

Für den sicheren Antrieb der Dosiereinheit am Saatgutbehälter sorgt ein Spornrad. Als Wahlausrüstung gibt es die elektrische Saatmengenverstellung mit AMATRON 3. Alternativ wird der elektrische Dosierantrieb mit AMATRON 3 eingesetzt. Damit steuern Sie die Saatmenge und das vollautomatische Kalibrieren.

Gebläse

Gebläse

Ein leistungsfähiger Hydraulikmotor treibt das Gebläse für die Saatgutförderung an. Moderne Traktoren verfügen über ausreichend Hydraulikventile, die unabhängig von der Motordrehzahl einen konstanten Ölstrom liefern, und erfüllen damit alle Voraussetzungen für den hydraulischen Antrieb.

Dosierwalzen schnell gewechselt

Amazone Sämaschine Avant: Dosierwalzen schnell gewechselt

Die Dosierwalzen lassen sich in dem Dosierer leicht wechseln. So ist es möglich für alle Saatgüter und Saatmengen auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten präzise mit guter Längsverteilung zu dosieren.

RoTeC+-Control-Rollschare

Avant Ablagesystem

Das Saatgut wird über RoTeC+-Control-Rollschare und Exaktstriegel S präzise und sicher abgelegt. Das Impulsrad sorgt für eine sichere Wegerfassung bei dem elektrischen Dosierantrieb.

Saat einbetten mit dem RoTeC pro-Schar zur Pflug- und Mulchsaat für die AD-P Super und Avant

Amazone pneumatische Sämaschinen AD-P Special und AD-P Super, Rotec pro-Schare

Für die Saat auf besonders großen Flächen und für härteste Einsatzbedingungen liefert AMAZONE das RoTeC pro-Schar. Die Scheibe hat einen Durchmesser von 400 mm und ist aus 4 mm dickem gehärteten Borstahl gefertigt. Hierdurch reduziert sich der Verschleiß auf ein Minimum, und die ohnehin schon hohe Lebensdauer wird vervielfacht. Zur störungs freien Saat bei hoher Fahrge schwindigkeit und auf schweren strohreichen Böden wird der Schardruck auf maximal 55 kg erhöht.

Saat bedecken mit dem Exaktstriegel

Amazone Sämaschine AD-P, Exaktstriegel

Der Exaktstriegel zur Bedeckung der offenen Säfurchen und zur Planierung arbeitet verstopfungsfrei auch bei großen Strohmengen. Mit einzeln schwenkbar gelagerten Striegelelementen passt er sich Bodenunebenheiten an und bewirkt eine gleichmäßige Saatgutbedeckung sowohl auf strohfreien als auch auf strohreichen Flächen.
Die Tiefenverstellung wird mechanisch über zwei Spindeln zentral verstellt. Bei der hydraulischen Striegeldruckverstellung (optional) wird vorab ein minimaler und ein maximaler Wert durch Einstecken von Bolzen festgelegt. Somit können gleichzeitig der Striegel- und der Schardruck mit nur einem Steuerventil schnell während der Fahrt an wechselnde Böden angepasst werden.
In Verbindung mit dem RoTeC pro-Schar kann der 15 mm starke Exaktstriegel S eingesetzt werden. Er ist verschleißarm und sorgt für eine gute Saatgutbedeckung auch unter härtesten Einsatzbedingungen.