Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Fünf Agritechnica-Silbermedaillen

Mediapaket herunterladen

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Im Vorfeld der Agritechnica 2011 hat die Neuheiten-Kommission gleich fünf Amazone-Neuheiten mit Silbermedaillen ausgezeichnet. Dieses Ergebnis zeigt erneut, dass Amazone zu den innovativsten Unternehmen der Landtechnik-Branche zählt. Für ausführliche Informationen über die prämierten Amazone-Innovationen und alle anderen Amazone-Neuheiten hat Amazone ein Web-special in deutscher und englischer Sprache eingerichtet. Es ist unter der Internetadresse http://go.amazone.de zu erreichen.

Alle Innovationen führen zu Arbeitserleichterungen, entlasten den Anwender und dienen dem weiter verbesserten Umweltschutz. So wurde mit der Applikation WindControl (nach Prof. Dr. Karl Wild, HTW Dresden) für das neue Amazone-Bedienterminal Amapad eine Neuheit ausgezeichnet, die zum Ausgleich des Windeinflusses beim Einsatz von Zentrifugaldüngerstreuern dient. Dank WindControl lassen sich die die Flächen auch bei schwierigen Windverhältnissen mit optimaler Querverteilung düngen, was zu einer besseren Bestandsführung und höheren Erträgen führt.

Die zweite prämierte Neuheit heißt HeadlandControl und ist eine weitere Applikation für das Bedienterminal Amapad. „HeadlandControl“ ermöglicht in Kombination mit Zentrifugaldüngerstreuern ein optimiertes Düngerstreuen in den Grenzbereichen der Feldflächen, insbesondere am Vorgewende. Das System besteht aus einer automatisch schaltbaren, scheiben-integrierten Grenzstreueinrichtung und einer Streufächer-Software für die Steuerung.

Eine Silbermedaille erhielten auch die neuen Applikationen AcuraSpray, SmartRefill und WorkToZero. Diese Terminalsoftware für Pflanzenschutzspritzen optimiert die Nachfüllzeitpunkte und minimiert zugleich Restmengen bei der letzten Pflanzenschutzmaßnahme bzw. vor dem Mittelwechsel.

Mit der Neuheit BoomWash wurde die erste, aus der Kabine fernbediente Außenreinigung für das Spritzgestänge einer Pflanzenschutzspritze ausgezeichnet. Das System besteht aus einem verfahrbaren Schlitten mit Waschdüsen, der das Spritzgestänge während des Einklappvorgangs von außen reinigt.

Die 5. prämierte Amazone-Neuheit „Toni“ (Telematics on Implement) ist eine Gemeinschaftsentwicklung von Claas Agrosystems, Amazone und sowie fünf weiteren Anbaugeräteherstellern. Toni ermöglicht die unmittelbare Leistungsdatenübermittlung von Traktor und angehängter Maschine über ISOBUS an das Büro. Zugleich dient Toni als Ferndiagnosesystem für die Analyse, Auswertung, Einstellungsoptimierung und Dokumentation der jeweils durchgeführten Arbeiten von Traktor und Anbaugerät.