Bücher und mehr bei
In Partnerschaft mit amazon

Interesse geweckt?


Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:

* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.

Zinkenschar-Sämaschine Cayena

Details

Top-Argumente

Amazone Zinkenscharsämaschine Cayena

+ Saat und optimale Rückverfestigung in einem Arbeitsgang
+ Hohe Flächenleistung bei präziser Dosierung
+ Leichtzügig durch schmales TineTeC-Schar
+ Für harte, trockene und steinige Böden
+ Großer Durchgang bei großer Reihenzahl: 36 Schare auf 6 m
+ Optimale Bedeckung des Saatguts durch Exaktstriegel S
+ Zentrale stufenlose Einstellung der Sätiefe
+ Streifenweise Rückverfestigung dank Keilringwalze mit Matrixreifenprofil
+ Optimierte Scharführung für präzise Saatgutablage

Ihre Vorteile durch ISOBUS

ISOBUS

+ Die Cayena ist nach dem AEF-Konformitätstest UT 2.0 zertifiziert. Somit kann diese AMAZONE Maschine von allen am Markt befindlichen Terminals, die nach UT 2.0 zertifiziert sind, bedient werden. Natürlich kann die Cayena auch mit einer ISOBUS-konformen Section-Control-Lizenz eines Fremd-ISOBUS-Terminals betrieben werden.
Die AMAZONE Terminals AMATRON 3, CCI 100 und AMAPAD, sowie alle AMAZONE ISOBUS-Maschinen, unterstützen die AEF-Funktionalität AUX-N. Dies bedeutet, dass zum Beispiel den Tasten eines vorhandenen AUX-N konformen Multifunktionsgriffs individuell Funktionen zugeordnet werden können. Somit sitzt jede Funktion an diesem Griff genau dort, wo sie der Landwirt haben möchte.

Bis 15 km/h für höchste Tagesleistung

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena

Die Zinkenschar-Sämaschine Cayena spielt ihre Stärken besonders auf harten und steinigen Böden und in trockenen Regionen aus, wo herkömmliche Schare versagen. Ob für Grob-, Mittel- oder Feinsaatgut, für Mulchsaat, die Saat auf gepflügtem Boden oder in die Stoppeln – mit 6 m Arbeitsbreite leistet die Cayena eine enorme Schlagkraft. Mit Arbeitsgeschwindigkeiten bis zu 15 km/h sowie einem 3.600 l fassenden Saatgutbehälter bietet Ihnen die Cayena viel Potential für höchste Tagesleistungen.

Cayena-C – für Saatgut und Dünger

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena

Mit der Cayena 6001-C bietet AMAZONE die gezogene Zinkenschar-Sämaschine Cayena auch mit einer Düngerausstattung an. Der 4.000 l fassende Saatgutbehälter ist im Verhältnis 60:40 in zwei Kammern aufgeteilt und mit zwei vollelektrischen Dosierern ausgestattet. Beide Kammern können wahlweise mit Saatgut oder Dünger befüllt werden. Das Saatgut und der Dünger werden über die gleiche Förderstrecke zusammen in der Säfurche abgelegt. So kann beispielsweise bei der Saat von Winterraps oder Wintergetreide eine entsprechende Startgabe erfolgen.
Mit dem geschlossenen Drucktanksystem der Cayena-C ist das Ausbringen von hohen Saatgut-Düngerkombinationen gewährleistet.

Kleiner Reihenabstand, großer Durchgang

Cayena TineTeC-Schare im Einsatz

36 Zinkenschare, 16,6 cm Reihenabstand – in drei Reihen und versetzt zueinander am Hauptrahmen angeordnet lassen die Schare der Cayena trotz des engen Reihenabstands einen hohen Durchgang für Pflanzenreste und Steine zu.

Schmal und hart

TineTeC-Scharspitze, Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena

Dank ihrer extrem schmalen Form dringen die mit Hartmetall gepanzerten Schare der Cayena leicht in den Boden ein und bewegen nur wenig Bodenmaterial – das minimiert die Feuchtigkeitsverluste beim Säen. Die schmale Scharform bringt weitere entscheidende Vorteile mit sich: Der Zugkraftbedarf der Cayena ist gering und der Verschleiß der Schare wird aufs Minimum reduziert. Trotz der großen Arbeitsbreite von 6 m reichen für den Einsatz der Cayena Traktoren mit einer Antriebsleistung ab 100 kW/136 PS.

Überlast- und Steinsicherung

Cayena Überlast- und Steinssicherung

Spezielle Gummifederelemente optimieren die Anpassung der Schare an die Bodenkontur – auch auf schweren Böden. Gleichzeitig dienen sie als Überlast- und Steinsicherung und lassen den Zinken dreidimensional ausweichen. Leichte Vibrationen befreien die Zinkenschare von organischem Material, beeinträchtigen aber nicht die Ablagegenauigkeit des Saatguts.

Zinken auf Griff

Cayena Zinken auf Griff

Die schmalen TineTeC-Schare der Cayena „stehen auf Griff“ und ziehen sich selbsttätig in den Boden ein. Da die Maschine über den Unterlenker des Traktors und die Keilringwalze im Heck abgestützt wird, ist der Einzug der Zinken nach unten begrenzt. So ist – permanent und unabhängig vom Füllstand des Saatgutbehälters – eine exakte Ablagetiefe des Saatguts sichergestellt. Mit zwei halbseitigen Einstellelementen können Sie die Ablagetiefe zentral, schnell und sicher einstellen.

Luftabscheider

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena, Luftabscheider

Über einen Luftabscheider kann bei der Gemengesaat mit stark abweichenden spezifischen Massen/Volumina (leichtes Saatgut/schwerer Dünger) der Saatgutfluss beibehalten werden. Indem der Gebläseluftstrom sich selbst reguliert, wird ein Ausblasen der leichteren Güter und das Nachregulieren verhindert.

Verstopfungsfrei – auch bei großen Strohmengen

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena Exaktstriegel

Im Anschluss an die Saatgutablage deckt der Exaktstriegel S die Säfurchen mit lockerem Boden zu und ebnet den Boden ein. Die Eingriffsintensität des Striegels kann ebenfalls zentral eingestellt werden.

Exakt und gezielt: Die Rückverfestigung

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena Keilringreifenwalze

Auf den Exaktstriegel folgt die AMAZONE-Keilringreifenwalze, die aus 12 Reifenelementen mit 800 mm Durchmesser besteht. Die große Keilringreifenwalze sorgt für eine hohe Laufruhe und dient gleichzeitig
als integriertes Fahrwerk. Dank einer speziellen Profilausprägung verfestigt die Keilringreifenwalze
das Saatbett streifenweise, genau und exakt über dem abgelegten Saatgut. So erreicht man auch unter trockeneren Bedingungen einen optimalen Feldaufgang. Zugleich werden lose Steine in den Boden gedrückt. Damit ist ein separater Arbeitsgang zum Anwalzen des Bodens nicht mehr erforderlich. Abstreifer an der Walze sorgen dafür, dass sie auch bei feuchten Bedingungen nicht verstopft oder verschmiert.
Alternativ zu den serienmäßig luftgefüllten Fahrwerkreifen ist die Reifenfüllung des Fahrwerks mit Polyurethan möglich. Gefüllte Reifen benötigen evtl. eine gesonderte Betriebserlaubnis. Bitte beachten Sie hierzu die nationalen Straßenverkehrsvorschriften.

Die Grundeinstellung

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena, Grundeinstellung

Die Cayena wird über die Unterlenker des Traktors und die Keilringreifen getragen. Vor den Zinkenfeldern laufende Tasträder (optional) sorgen für Laufruhe auch bei hohen Sägeschwindigkeiten. Die Ablagetiefe des Saatguts wird einfach schnell durch Ratschen eingestellt. Ebenso einfach wird der Exaktstriegel S zur Saatguteinbettung angepasst, fertig.

Kompakt und wendig

Cayena - kompakt und wendig

Dank Unterlenkeranhängung, integriertem Fahrwerk sowie hydraulisch einklappbaren Werkzeugträgern wird Sie die neue Cayena als kompakte und zugleich sehr wendige Einheit überzeugen. Sie ist nur 6,85 m lang, die Transportbreite beträgt nur 2,9 m. Diese kompakten Abmessungen sind insbesondere in schwierigem Gelände und beim Transport von entscheidendem Vorteil.
Da der Saatgutbehälter im vorderen Bereich der Cayena aufgebaut ist, lagert ein Großteil des Maschinengewichts auf der Hinterachse des Traktors. Das verbessert die Traktion enorm.

Groß und schlank

Cayena - groß und schlank

Der Saatgutbehälter der Cayena ist groß und dennoch kompakt gebaut. Das ermöglicht Ihnen einen freien Blick auf die TineTeC-Schare im Einsatz. Sie haben stets alles unter Kontrolle.

Nützlich für Sie

Rollplane und Innenbeleuchtung für Cayena Tank

Die Innenbeleuchtung des Saatgutbehälters ist mit dem Fahrlicht des Traktors gekoppelt. Die Rollplane schützt sicher vor Staub und Regenwasser.
Die ganzflächige Öffnung des Saatgutbehälters erlaubt eine einfache und schnelle Befüllung.

Präzisionsdosierung

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena Dosierung

Dass die bewährte elektrische Volldosierung über die Bedien-Terminals AMADRILL+ oder AMATRON 3 eine präzise Einstellung der Saatgutmenge ermöglicht, darauf können Sie sich verlassen. Sie müssen lediglich die Saatmenge am Bedienterminal einstellen, die Maschine kalibrieren und das ermittelte Gewicht in das Terminal eingeben. Saatmenge und Arbeitsgeschwindigkeit – ermittelt über die Impulse des Radars – bestimmen dann die Antriebsdrehzahlen der Dosierwalze. So lassen sich, wenn sich die Bodenverhältnisse ändern, Ungenauigkeiten bei den Satmengen vermeiden.

Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena, Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0

Um das Vordosieren, Kalibrieren und Restentleeren weiter zu vereinfachen, bietet AMAZONE für die Maschine in Verbindung mit den Bedien-Terminals AMATRON 3, CCI 100 oder AMAPAD das Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0 an. Das TwinTerminal wird direkt an der Sämaschine in der Nähe der Dosierorgane montiert. Diese Position bringt einen entscheidenden Vorteil mit sich: Der Fahrer kann die Bedienung und Dateneingabe für das Kalibrieren jetzt direkt an der Maschine vornehmen und erspart sich damit das mehrfache Ab- und Aufsteigen vom bzw. auf den Traktor.
Das TwinTerminal 3.0 besteht aus einem wasser- und staubdichten Gehäuse mit einem 3,2 Zoll großen Display und 4 großen Tasten für die Bedienung.

Dosierwalzen

Cayena Dosierwalzen

Für Grob-, Mittel- oder Feinsaatgut stehen austauschbare Dosierwalzen zur Verfügung – das ermöglicht eine Anpassung an unterschiedliche Saatgüter und Saatmengen und damit eine absolut gleichmäßige Dosierung sowie eine schonende Behandlung des Saatguts. Alle Dosierwalzen lassen sich unabhängig vom Füllstand des Saatgutbehälters sehr schnell und werkzeuglos austauschen.
Für Feinsaatgut, Mohn, Gründünger, Mais, Sonnenblumen, Erbsen und Bohnen stehen weitere Dosierwalzen optional zur Verfügung.

AMADRILL+ - Präzise Saatmengen und intuitive Bedienung

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena, AMADRILL+

Der AMADRILL+ ist das bedienungsfreundliche Terminal für AMAZONE Sämaschinen. Die übersichtliche Bauform mit eindeutigen Symbolen und klaren Zahlen auf dem Display bietet viel Komfort. Gerade bei Betrieben mit Aushilfsfahrern und kurzen Saisonzeiten ist es vorteilhaft, wenn komplexe Sämaschinen mit einer einfachen, intuitiven Bedienung ausgestattet sind.
Der AMADRILL+ steuert die vollelektrische Dosierung der Maschine. Für das Kalibrieren reicht ein einfacher Tastendruck. Nach der Eingabe der Kalibriermenge justiert sich das System selbstständig. Die besonderen Vorteile zeigen sich am Feldrand: Die Funktion „Vordosieren“ bietet Sicherheit bei der Saat in den Feldecken. Mit einem Knopfdruck kann die elektrische Dosierung ausgeschaltet werden, sodass beispielsweise das Vorarbeiten der Vorgewende ohne zu säen, schnell und einfach möglich ist.
Selbstverständlich sind die üblichen Funktionen einer modernen Sämaschinensteuerung möglich: Einfache Einstellung und Steuerung der Fahrgassenschaltung, Saatmengen-Fernverstellung, Überwachung des Gebläses und der Säwelle sowie Integration des Füllstandssensors im Saatgutbehälter.

Bedien-Terminal AMATRON 3

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena, Bedien-Terminal AMATRON 3

Die Steuerung aller wichtigen Funktionen kann das ISOBUS-Terminal AMATRON 3 übernehmen. Hierzu zählen Arbeitsfunktionen genauso wie Funktionsmöglichkeiten zur Einstellung der Maschine, z. B. die Kalibrierung. Der AMATRON 3 ist ein maschinenübergreifendes ISOBUS-Terminal für Sämaschinen, Düngerstreuer und Feldspritzen, das eine optimale Mengensteuerung und Bedienung ermöglicht.
Serienmäßig verfügt die Maschine über einen elektrischen Dosierantrieb. Dieser erlaubt ein einfaches Kalibrieren und die individuelle Änderung der Saatmenge. Die umfangreiche elektrohydraulische Steuerung über den AMATRON 3 ermöglicht es, alle Funktionen wie Vorgewendemanagement oder Arbeitsintensität der Schareinheit vom Traktor aus zu bedienen.
Das Bedien-Terminal steuert und überwacht zusätzlich die Fahrgassenfunktionen. Dazu gehören auch sinnvolle Hindernislösungen für Spuranreißer. Mit dem neuen Task Controller können Aufträge bequem am Hof-PC vorbereitet werden und per USB-Stick an das Terminal im ISO-XML-Format übergeben und abgearbeitet werden. Mit dem AMATRON 3 können über ISO-XML oder Shape Karten teilflächenspezifisch abgearbeitet werden.

Terminal CCI 100 - Das Universaltalent

Terminal CCI 100

Das CCI-ISOBUS-Terminal von AMAZONE ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit mehreren anderen Landmaschinenherstellern im Competence Center ISOBUS e. V. (CCI). Mit dem CCI haben AMAZONE und seine Partner den Grundstein gelegt, um den ISOBUS in die Praxis einzuführen. Das CCI 100 dient als Basis, sukzessive alle AMAZONE Maschinen und Geräte auf den ISOBUS-Standard umzustellen.

Ihre Vorteile
+ Lichtstarkes 8,4 " Farbdisplay mit hoher Lichtabstrahlung und Umgebungslichtsensor, der die Helligkeit automatisch an die Lichtverhälnisse anpasst. Dies verhindert, dass der Fahrer bei Dämmerung oder in der Nacht durch ein zu helles Display geblendet wird.
+ Die Eingabe erfolgt wahlweise über das bedienungsfreundliche Touch-Display oder über die Tasten.
+ Das ermüdungsfreie Arbeiten während der Dunkelheit wird durch eine Beleuchtung der Tasten unterstützt, die ebenfalls mit dem Lichtsensor verbunden sind.
+ Die bewährte AMAZONE Einhandbedienung ist weiterhin gegeben, da die Funktionsbelegung der Schaltflächen ganz einfach gespiegelt werden kann.
+ Zur intuitiven Menüführung und komfortablen Eingabe von Werten und Texten ist das Terminal mit einem hochwertigen Touch-Display versehen.
+ Zur direkten, schnellen Einstellung und Verstellung von Sollwerten ist ein Scroll-Rad mit Bestätigungsfunktionen ergonomisch in das Gehäuse integriert.

Das Terminal verfügt über folgende Funktionen

+ ISOBUS-Maschinenbedienung
+ Traktor-ECU Funktion (Schnittstelle für Geschwindigkeit, Zapfwelle und Unterlenkerposition)
Auftragsverwaltung zur Dokumentation
+ Auftragsverwaltung zur Dokumentation CCI.Control CCI.Command (optional): automatische Teilbreitenschaltung CCI.Command.SC Parallelfahrhilfe CCI.Command.PT
+ Unterstützt Applikationskarten im ISO-XML-Format
+ USB-Schnittstelle zum Datenaustausch
+ Schnittstelle zum Anschluss eines GSM-Modems
+ ASD- und LH5000-Schnittstelle über RS232 (Sollwertübergabe), z. B. für N-Sensoren
+ Kamerafunktion CCI.Cam
+ In Zusammenhang mit der Sätechnik verfügt das CCI-Terminal über die Funktion der Fahrgassenautomatik. Hierbei wird die Fahrgassenschaltung mit Hilfe des Parallelfahrmoduls des CCI-Terminals über GPS gesteuert.

Externe Lightbar für CCI.Command.PT

Externe Lightbar für CCI.Command.PT

Als mögliche Erweiterung steht eine externe Lightbar zu Verfügung, die bequem mit CCI.Command.PT gekoppelt werden kann. Die externe Lightbar können Sie frei in der Kabine positionieren. Voraussetzung für die Nutzung ist eine Freischaltung des Parallel Tracking Moduls im CCI.Command.

AMAPAD - eine besonders komfortable Art Landmaschinen zu steuern

Amazone Sämaschine Cirrus 03

Mit dem Bedien-Terminal AMAPAD bietet AMAZONE eine vollständige und hochwertige Lösung für GPS-Anwendungen wie automatische, GPS- basierte Teilbreitenschaltung sowie Precision-Farming- Anwendungen an.
Das AMAPAD verfügt über einen besonders ergonomischen 12,1 " großen Touch-Bildschirm. Mit dem einzigartigen „Mini-View-Konzept“ können Anwendungen, die man derzeit nicht aktiv bedienen, aber überwachen will, übersichtlich an der Seite dargestellt werden. Bei Bedarf können diese „per Fingerzeig“ vergrößert werden. Die Möglichkeit sich ein „Instrumentenbrett“ individuell mit Anzeigen belegen zu können, runden die Bedienergonomie ab.
Neben der Teilbreitenschaltung GPS-Switch pro ist mit GPSTrack pro auch eine hochwertige, professionelle manuelle Spurführung serienmäßig installiert. GPS-Track pro lässt sich bis hin zur automatischen Lenkung aufrüsten.

Das Terminal verfügt über folgende Funktionen:

+ ISOBUS-Maschinenbedienung
+ Auftragsverwaltung zur Dokumentation
+ Automatische Teilbreitenschaltung GPS-Switch pro
+ Integrierte Lichtleiste für Parallelfahrhilfe GPS-Track pro
+ Optional erweiterbar zum Lenkautomat
+ Applikationskarten-Modul GPS-Maps pro
+ RS232-Schnittstelle über SCU-Adapter (zum Datenaustausch)
+ Zwei USB-Schnittstellen zum Datenaustausch
+ WLAN-Modul (über USB-Adapter)
+ GPS-Ausgang

Die Eigenschaften des AMAPAD:
+ Bildschirmvorderseite aus spezialgehärtetem Glas
+ Gehäuse aus schlagfestem Kunststoff
+ Extra schmaler Rand für maximale Übersicht
+ Flächenbündig, kein Staub-/Feuchtigkeitseintritt

   

GPS-Switch - Genaue Platzierung des Saatguts

Amazone Zinkenschar-Sämaschine Cayena, GPS-Switch - Genaue Platzierung des Saatguts

Nach dem Erfolg der GPS-Switch-Systeme bei Düngerstreuern und Feldspritzen steht jetzt die Aussaat im Fokus. Dabei wird das Ein- und Ausschalten des elektrischen Dosierers über GPS gesteuert. Insbesondere bei kleinen Flächen mit zahlreichen Wendevorgängen kann so eine entscheidende Entlastung des Fahrers und eine Verbesserung des Arbeitsergebnisses erreicht werden.
GPS-Switch steuert abhängig von der Position der Maschine und den Einstellungen durch den Fahrer das Ein- und Ausschalten des elektrischen Dosierers der Cayena. Bei der Cayena ist eine 3-m-Halbseitenschaltung möglich.
Damit kann das in der Praxis häufig anzutreffende Über- oder Untersäen an kritischen Stellen wie dem Vorgewende und in Keilen minimiert werden. Säfenster gehören damit der Vergangenheit an. Der Fahrer kann sich ganz auf das Fahren konzentrieren und mit den unabhängig arbeitenden Vorwerkzeugen einen sauberen Übergang erzielen.
Saatgut sparen und produktiver einsetzen: Mit GPS-Switch wird aufliegendes Saatgut, wie es beim klassischen Verfahren, bei dem die Sämaschine erst abschaltet wenn ausgehoben wird, vermieden. Ausgebrachtes Saatgut wird also besser platziert. Für den Erfolg der optimalen Ein- und Ausschaltpunkte empfiehlt AMAZONE RTK-Genauigkeit.
Die Zukunft schon heute: Immer beliebter werden außerdem Aussaatkarten, bei denen die Saatmengen den kleinräumlichen Gegebenheiten im Feld angepasst werden können – wie Kuppen und Senken oder Bodenunterschiede. Der Task Controller (per ISO-XML) oder GPS-Maps ermöglicht als Option des AMATRON 3 Terminals ein einfaches Umsetzen von Saatkarten. Standardisierte Formate können importiert werden, das System setzt diese dann vollautomatisch um. Eine grafische Anzeige der Karte im Hintergrund gibt dabei einen guten Überblick.